16. Juni 2018, Orangerie Ansbach: Benefiz-Gala der LIONS

Die „BlechMafia Nürnberg“, das erste Mafiasyndikat der Welt, das nicht mit schlagkräftigen, sondern mit klanglichen Mitteln zu überzeugen weiß, fokussiert aktuell die über Jahrhunderte hinweg genutzte musikalische Ironie. Brillante Trompetenklänge, symphonische Posaunenstimmen verfeinert durch Horn und Tuba sowie mit Schlagzeug gewürzt – kurzum: elegante Kammermusik bis hin zu symphonischen Klängen.

16. Juni 2018, 19:30 Uhr Orangerie Ansbach: Benefiz-Gala der LIONS

Für Regina Scherer und Matthias Eckart – Trompete, Charly Hopp – Horn, Stephen Jenkins – Posaune, Susumu Kakizoe – Tuba und Wolfgang Schniske – Schlagzeug, steht neben der Musik vor allem der authentische Bühnencharakter im Vordergrund. Für Ihren Witz und Charme ist das sechsköpfige Quintett seit längerem bekannt, was Sie beim Publikum so sympathisch macht.

Witz und Heiterkeit, schon immer ein großer Bestandteil der Musik, werden bei diesem Konzert nicht zu kurz kommen. Marschierende Gladiatoren oder tanzende Elfen, SlapstickPolizei aus dem Stummfilm, betrunkene Posaunisten, unfreiwillige Komik aus dem Kleinkunsttheater, schwarzer Humor von „Monty Python“ oder die gackernden Hühner der „Comedian Harmonists“. Vom Tango über den Marsch, vom Walzer bis zur Klassik. Zum Besten werden gegeben: Georg Friedrich Händel: Overtuere zur Wassermusik, Joseph Horovitz: Music Hall Suite, Claude Debussy: Golliwogg’s Cake Walk, Julius Fucik: Einzug der Gladiatoren u.v.m.

Es wird ein augenzwinkerndes, kurzweiliges Konzerterlebnis für Jung und Alt sein. Der Erlös des Konzertes wird verwendet für soziale Zwecke in Ansbach und der Region.

Karten können im Vorverkauf bei AKuT Ansbach, bei den Kammerspielen, im RettiCenter bei Lottemann und erstmal auch bequem online über tickets.lions-ansbach.de erworben werden.

Quelle: Lions-Club Ansbach

X