29. April: Handwerker- und Techniktag im Freilandmuseum

Muschelkalk und Hobelspan

Kalk ist ein Baustoff, der mit besonderer Vorsicht behandelt werden will, denn unter Zugabe von Wasser wird aus Kalk eine brodelnde Hexensuppe. Hautkontakt sollte da möglichst vermieden werden. Doch warum reagiert Kalk bei der Berührung mit Wasser, dem „Löschen“, eigentlich so heftig und wozu wird er überhaupt verwendet?

Auf diese Fragen bekommen Museumsbesucher im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim Antwort, wenn zum Handwerker- und Techniktag am 29. April 2018 von 11 bis 17 Uhr das Ergebnis des Kalkbrandes aus dem neuen Kalkofen zum ersten Mal begutachtet werden kann. Zum Equipment des Ofens, der nach historischen Vorbild errichtet wurde, gehört auch eine Löschanlage für den gebrannten Kalk und vier Erdbunker zur frostfreien Lagerung des gelöschten Kalks. Hier kann er mehrere Jahre „einsumpfen“, bis er die optimale Qualität zur weiteren Verarbeitung hat.

Zum Handwerker- und Techniktag ist der Kalkbrand nur ein Höhepunkt von vielen weiteren. In dem neu inszenierten Steinbruch kann der Abbau von Muschelkalk-Rohblöcken nachvollzogen werden. Nach dem Brechen werden sie mit dem Derrick-Kran an ihren Bestimmungsort gehoben oder gezogen. Die nicht verwendeten Steinreste werden in den Loren der historischen Feldbahn abtransportiert. Sie ist erstmalig in Betrieb und verkehrt auf einem kleinen Schienennetz zwischen Derrick-Kran und der Scheune aus Mögeldorf. Hier wurde die Ausstellung der Landmaschinen von 1920 bis 1960 neu eingerichtet und kann besichtigt werden.

Baugruppe Industrie&Technik, Foto: Freilandmuseum / Ute Rauschenbach

Doch damit nicht genug: Viele weitere historische Bauhandwerker-Tätigkeiten werden an diesem Tag vorgeführt – vom Zerkleinern von Ziegeln mittels motorbetriebenen Brecher über das Zersägen von Holzbalken mit reiner Muskelkraft bis hin zu Schmiedearbeiten am offenen Feuer. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht beim Ziegeln, beim Hobeln, beim Dachdecken eines Modelldachs und in der Farbenwerkstatt.

Besonderer Gast an diesem Tag ist der Bundesverband der deutschen Kalkindustrie (BVK) e. V., der mit einem „Kalkkino“ und Kalk-Experimenten über diesen vielseitigen Baustoff informiert.

Offiziell eröffnet wird der Handwerker- und Techniktag um 10.30 in der Scheune Weiltingen der Baugruppe Mainfranken-Frankenhöhe durch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch. Für die musikalische Begleitung des anschließenden Eröffnungsrundgangs sorgen die March Brothers mit heißen Rhythmen.

Eintritt 7 €, ermäßigt 6 €, Familien 17 €, Teilfamilien 10 €, Kinder bis 6 Jahre frei.

Quelle: Fränkisches Freilandmuseum

X