Amelie e. V. – ein Verein mit großen Worten und Taten

Dank eines kleinen, wertvollen Mädchen, namens Amelie wird nun auch anderen Kindern geholfen

Nach Weihnachten haben wir euch in dem Beitrag „In besinnlicher Runde: Aktion Auktion“ eine Clique aus Ansbach vorgestellt, die ihr gesammeltes Auktionsgeld von Schrottgeschenken an zwei Vereine aus der Region Ansbach spendet. Den Verein „Ansbach für Malawi e.V.“ haben wir zuvor schon präsentieren. Nun ist auch der andere ausgewählte Verein dran: darf ich vorstellen – Amelie e.V.

Logo Amelie e.V.

Der Verein Amelie e. V. gründete sich im Laufe des Jahres 2005, nachdem eine Familie mit einem sehr kranken, kleinen Mädchen fast in finanzielle Not geraten ist. Dabei stellte sich heraus, dass es leider vielen Familien von chronisch kranken Kindern in Deutschland so oder ähnlich ergeht.

Grund ist die zusätzliche Belastung durch Kosten für Hilfsmittel und lebensnotwendige Behandlungen, die anteilig oder sogar vollständig von den Eltern übernommen werden müssen.

Quelle: Amélie e.V.
Amélie – der Engel, der über allem steht

Krankenkassen zahlen entweder gar nicht oder nur einen geringen Teil. Doch diese Behandlungen und Hilfsmittel sind für die Kinder und deren Familien lebensnotwendig oder zumindest lebenserleichternd.

Daraufhin überlegten Menschen in Bayern und Baden-Württemberg, was sie tun könnten, und so entstand der Verein Amelie e. V., benannt nach diesem ersten kleinen Mädchen Amelie. Der Verein hat es sich seither zur Aufgabe gemacht, chronisch kranken Kindern und deren Familien wieder Halt im Leben und vor allem Unterstützung zu geben.


Chronisch kranke und behinderte Kinder sind wie Bäume.

Wie krumme Bäume. Du kannst sie nicht gerade biegen,

aber du kannst ihnen helfen Früchte zu tragen.

*Amelie e.V.*


Was und wer ist dieser Verein Amelie e. V. eigentlich?
Von links: Ute Leidenberger, Karin Hainke, Petra Neefischer, Rainer Schwab (Quelle Amelie e. V.)

Amelie e. V. ist ein eingetragener Verein, der sich im ganzen Bundesgebiet für chronisch kranke Kinder und deren Familien einsetzt, die in finanzielle Not geraten sind. Die erste Vorsitzende des Vereins ist Karin Hainke (siehe Bild). Sie wird unterstützt von ihren Kollegen, Ute Leidenberger, Petra Neefischer und Rainer Schwab. Als Beirat fungieren Farid Zitoun, Christian Rüger und Dr. med. Frank Düren.

Besonders engagiert sich der Verein für therapeutisch sinnvolle Maßnahmen, die von den Krankenkassen nicht oder nur teilweise bezuschusst werden. Aus den Erfahrungen des Vereins, sind dies oftmals alternativ-medizinischen Maßnahmen die den Kind und deren Familie besonders helfen. „Wir helfen da, wo das Gesundheitssystem aufhört!“, so der Verein.


Gesundheit ist ein Geschenk.

Ein Geschenk, das uns jederzeit genommen werden kann.

*Amelie e. V.*


Projekte und Aktivitäten von Amelie e. V.

Der Verein unterstützt bundesweit Benefizkonzerte zu Gunsten chronisch kranker Kinder. Außerdem helfen sie auf Wunsch beim Veröffentlichen einzelner Schicksale in der Presse. Sie beraten Angehörige bei Behördengängen, Krankenkassen-Schriftverkehr und anderen Institutionen, wenn es um die Belange der Kinder geht.

Momentan plant der Verein in Zusammenarbeit mit der Förderstelle für Kinderhilfe in Feuchtwangen, die Organisation und Durchführung einer Selbsthilfegruppe für Eltern chronisch kranker Kinder.

Außerdem nehmen sie an unterschiedlichen Aktionen teil, wie den KoKi Netzwerktreffen, Weihnachtsmärkten, Kinderbackaktionen von BrotHaus und und und… Eine sehr nette Veranstaltung ist das Sommerfest „Spaß am Berg“, wofür Amelie e. V. auch einen sehr netten Trailer erstellt hat: Video vom Sommerfest Amelie e.V. 2017


Nur gemeinsam kann man was bewegen!

*Amelie e.V.*


Spenden, Mitglieder, Patenschaft oder doch Pro bono Hilfe? Was wie wo?

Bei Amelie e. V. gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, den Verein zu unterstützen, wie die ganz „normal“ Geld zu spenden. Aber bei dem Verein Amelie kann man auch super selbst aktiv werden, sei es durch eine Mitgliedschaft im Verein oder eine Patenschaft für ein bestimmtes Kind.

Außerdem besitzt Amelie e. V. bereits über 100 Förderer, sogenannte Pro bono Hilfe, womit man auch als Förderer auf der Homepage gelistet wird. Hier ist übrigens noch Platz für viele Weitere 😉


Wenn Ihr mehr über den Verein wissen möchtet, kann ich deren Homepage und liebevoll gestaltete Facebookseite von Amelie e.V. sehr empfehlen. Hier findet Ihr alle Kontaktdaten und Infos zum Spenden und Co. Viel Spaß dabei!

Miro sitzt auf Pony Max vom Ransbacher Sonnenhof, Schnelldorf mit Reittherapeutin Angelika Vonnekold-Zeller
Durch gemeinsame Hilfe vieler Stiftungen konnte der Mutter von Oliver ein Auto mit Rollstuhlrampe übergeben werden
Oliver freut sich über die Unterstützung von Amélie e. V.

 

X