Ansbach: +++ Drei Unfallfluchten +++

Mehrere gemeldete Unfallfluchten am Freitag

Am Freitag, 06.07.2018 gegen 12:40 Uhr, befuhr eine 43-jährige Ansbacherin die Maximilianstraße in stadteinwärtiger Richtung. An der Einmündung zur Karolinenstraße musste sie verkehrsbedingt anhalten. Ein Motorradfahrer fuhr rechts an ihrem schwarzen SUV vorbei und verursachte, ihren Angaben nach, einen Schaden, indem er ihren Pkw streifte. Der Motorradfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Am Freitag, gegen 13:55 Uhr, kam es auf dem Außenparkplatz des Brücken-Centers, zur Schöneckerstraße hin, zu einem weiteren Verkehrsunfall. Ein 76-jähriger Ansbacher meldete, dass sein geparkter Pkw von einem Unbekannten angefahren wurde. Allerdings hatte er einen Hinweiszettel am Fahrzeug, worauf stand, dass er einen anderen geparkten Pkw beschädigt haben soll.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich, gegen 15:50 Uhr, auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarkts in der Rothenburger Straße. (Anmerkung: Fa.“Norma“) Hier hatte eine 34-jährige Ansbacherin ihren Pkw abgestellt und ihren 11-jährigen Sohn im Fahrzeug zurückgelassen. Dieser bemerkte schließlich, wie die Fahrerin des daneben geparkten Pkw die Beifahrertür ihres Pkw öffnete und damit gegen den Pkw der Geschädigten stieß. Auch hier fuhr die Verursacherin, eine 73-jährige Frau aus Ansbach, wie sich aus den Aussagen des Sohnes ermitteln ließ, davon, ohne sich der Geschädigten gegenüber zu erkennen zu geben.

Die Polizei bittet um Zeugenhinweise in allen drei Fällen unter Tel.Nr. 0981/9094-114.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

X