Ansbach: +++ Kochgut angebrannt +++

Rauchmelder alarmierte Nachbarschaft

Am Samstag gegen 19:05 Uhr alarmierte ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in der Milchhofstraße die Nachbarschaft. Diese rief die Polizei. Der 59-jährige Inhaber der Wohnung öffnete den Mitbewohnern in Unterwäsche bekleidet kurz die Wohnungstüre. Dieser war sichtlich alkoholisiert und schloss die Türe seiner stark verqualmten Wohnung wieder. Die alarmierte Polizei konnte die Wohnungstüre von außen öffnen. Die Fenster waren bereits gekippt, das Kochgut im Topf vom Herd gezogen und die Wohnung gelüftet. Der Herd selbst war allerdings noch auf höchster Stufe eingeschaltet. Ein Brand konnte wohl letztlich verhindert werden. Der Mann wurde durch den verständigten Rettungsdienst vorsorglich zur Überwachung in ein Krankenhaus verbracht. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,47 mg/l. Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitenverfahren nach dem LStVG – Verhüten von Bränden.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

X