Ansbach: +++ Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss auf der Staatsstraße 1066 +++

Gefährdung des Straßenverkehrs

Ansbach – Am frühen Freitagabend, gegen 18:00 Uhr, kam es auf der Staatsstraße von Ansbach in Richtung Aurach, am Zeilberg, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 38-jähriger Ansbacher verletzt wurde.

Der Mann wollte von Ansbach kommend den vor ihm fahrenden Pkw eines 49-Jährigen überholen. Als er, bereits im Überholvorgang befindlich, Gegenverkehr bemerkte, lenkte er sein Fahrzeug nach links von der Fahrbahn, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Das Fahrzeug kam ca. 15 Meter abseits der Fahrbahn in dichtem Gebüsch zum Stehen, wobei sich der Fahrer leichte Kopfverletzungen zuzog.

Bei der Unfallaufnahme vor Ort wurde bei ihm allerdings Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Unfallfahrer musste sich auf der Dienststelle einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde einbehalten.

Mit dem Pkw des Überholten kam es zu keiner Berührung, allerdings wurde das Fahrzeug durch herumfliegenden Schotter aus dem Bankett beschädigt.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro.

Gegen den Unfallfahrer wird wegen einem Vergehen der „Gefährdung des Straßenverkehrs“ ermittelt.

Quelle: PI Ansbach

Einsatzbericht der Feuerwehr Ansbach

Am 06.07.2018 wurde die Feuerwehr Ansbach auf die Staatsstraße 1066, auf Höhe Zeilberg, zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Seitens der Leitstelle wurde mitgeteilt, dass der Pkw abzustürzen droht. Vor Ort bestätigte sich diese Lage nicht, da der Pkw so weit im Wald steckte, dass er zwischen mehreren Bäumen eingeklemmt war. Mittels der Seilwinde des Rüstwagens wurde der Pkw aus dem Wald gezogen, nachdem mehrere Bäume entfernt werden mussten, sodass das Fahrzeug vom Abschlepper aufgenommen werden konnte. Abschließend wurde die Fahrbahn gereinigt und auslaufende Betriebsstoffe gebunden.

Während der Bergungsarbeiten musste die Staatsstraße mehrfach komplett gesperrt werden.

Seitens der Feuerwehr waren HLF 40/1 und RW 61/1 im Einsatz.


Danke an die Feuerwehr Ansbach für ihren Einsatz und die Zurverfügungstellung der Bilder.

Anzeige

X