Ansbach: +++ Verkehrsunfall mit schwerverletzter Fußgängerin +++

Am Donnerstag, 19.04.2018, 07:40 Uhr fuhr ein 48-Jähriger mit einem Lkw mit Kranaufbau auf der Schalkhäuser Straße stadtauswärts. Da der Kran vermutlich nicht komplett eingefahren war, blieb der 48-Jährige an der Unfallörtlichkeit an einer Bahnunterführung hängen und verlor hierbei die Kontrolle über seinen Lkw. Der Lkw geriet hierbei nach rechts auf den Gehweg, prallte dann gegen die Wand der Bahnunterführung und erfasste dann eine 26-jährige Fußgängerin, die stadteinwärts ging. Die Fußgängerin wurde zwischen Lkw und Mauer eingeklemmt und ein Stück mitgeschliffen. Hierbei wurde die Fußgängerin schwer verletzt, sie musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Nürnberger Klinik eingeliefert werden. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt die 26-Jährige Brüche und eine Kopfverletzung. Zunächst bestand akute Lebensgefahr, gegenwärtig befindet sich die 26-Jährige in einem stabilen Zustand. Der 48-jährige Lkw-Fahrer erlitt eine Thoraxverletzung und einen Schock. Am Lkw entstand bei dem Verkehrsunfall Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro, der Sachschaden an der Bahnunterführung wurde auf ca. 1.500 Euro beziffert. Zur Klärung des Unfallgeschehens wurde ein Gutachter im Auftrag der Staatsanwaltschaft hinzugezogen.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

X