Armin Lauermann gibt seinen Nachfolger bei Wifa Druck und Verlag GmbH bekannt

Heute erreicht uns diese Nachricht per E-Mail: Armin Lauermann, Geschäftsführer von Wifa Druck und Verlag GmbH zieht sich zurück. Und das schneller als gedacht!

Armin Lauermann gibt seinen Abschied bekannt!

„Seit 42 Jahren habe ich nun als „Jünger Gutenbergs“ die Schwarze Kunst als meine Leidenschaft gepflegt. Nun ist (noch nicht ganz) Schluss: Ich werde mich etwas zurück ziehen.“ So beginnt seine Abschiedsmail, in der er zugleich seinen Nachfolger.

„Er will meine Firma gerne so weiterführen, für Sie soll sich nichts ändern.“ Natürlich werde das eine gewisse Einarbeitung von beiden Seiten erfordern – dafür steht Armin Lauermann seinem Nachfolger wie auch seinen ehemaligen Kunden die nächsten Monate auf jeden Fall noch zur Seite. „Alle Angebote und vereinbarten Preise behalten selbstverständlich über den Firmenübergabe hinaus ihre Gültigkeit,“ verspricht Lauermann.

Neuer Inhaber: Bernd Kuznik

Ja, und wer wird es denn nun?: Nachfolger wird ab 1. Januar 2019 Bernd Kuznik. Bernd Kuznik hat den Beruf des Mediengestalters gelernt und bereits bei Wifa Druck und Verlag GmbH wie auch in anderen Druckereien und Grafik-Studios in Stadt und Landkreis Ansbach erfolgreich gearbeitet. Insgesamt sind das 26 Jahre, in denen er Erfahrung sammeln und ausbauen konnte. Er freut sich, jetzt endlich den Sprung in die Selbständigkeit wagen zu können.

Er ist  voller Tatendrang und bereit sich den Herausforderung mit seinem Motto „wenn der Tag nicht reicht, nehme ich die Nacht dazu“ zu stellen. Er bittet um Offenheit der bestehenden und künftigen Kunden und ist bestrebt, die hohen Qualitätsstandards einzuhalten: „Falls am Anfang Kunden noch weiter mit Armin Lauermann arbeiten möchten, ist das für mich kein Problem, ich spiele gerne Mäuschen, sehe zu und lerne,“ so Bernd Kuznik.

Eine tolle Neuigkeit gibt es nun noch oben drauf: eine neue Digitaldruckmaschine wird in der Zeit zwischen Weihnacht und Neujahr auch noch den Weg in die Wifa Druck und Versand Räumlichkeiten finden. Von dieser Maschine erhofft man sich eine höhe Druckqualität und eine neue Funktion des Bannerdrucks.

Die bisherigen Kontaktdaten wie Telefon, Fax, Mail und Postanschrift sowie Homepage bleiben vorerst erhalten. Und wie jedes Jahr wird das Geschäft zwischen Weihnachten und dem 6. Januar geschlossen bleiben.

Das wird ein spannender Start in das neues Jahr 2019 und zum Abschied macht Armin Lauermann noch einmal deutlich, dass es für ihn immer eine Freude und große Ehre war, die Aufträge erledigen zu dürfen. Es habe ihm immer sehr viel Spaß und Freude gemacht . Ein erfülltes Berufsleben, gehe (noch nicht ganz ;-)) seinem Ende entgegen.

Wir sagen Armin Lauermann herzlichen Dank für all die Aufträge, die er immer zu unserer vollsten Zufriedenheit bearbeitet hat, und wünschen ihm schon jetzt von Herzen alles Gute für seinen „Ruhestand“, von dem wir wissen, dass er nur eines sicher nicht werden wird: nämlich ruhig! Dem Neuen, Bernd Kuznik, wünschen wir viel Erfolg und gratulieren wir zur neuen Aufgabe.

X