Athleten stürmten den Kinosaal

Der Film „Wir sind Champions“ lief in den Ansbacher Schlosslichtspielen

Eigens für die Sportlerinnen und Sportler der Diakonie Neuendettelsau zeigten die Ansbacher Schlosslichtspiele den Film „Wir sind Champions“, der auf große Resonanz stieß.

Angela Maußer, die Neuendettelsauer Sportbeauftrage der Diakonie Neuendettelsau, hatte den Kinobesuch in Ansbach initiiert. Der von Special Olympics Deutschland beworbene Film „Wir sind Champions“ erzählt von einem spanischen Basketballtrainer, der nach einer Trunkenheitsfahrt vom Gericht zu Sozialstunden verdonnert wurde und ein Team, bestehend aus Menschen mit einer geistigen Behinderung, im Basketball trainieren soll. Was er mit ihnen erlebt, schüttelt sein Weltbild ordentlich durcheinander. Mit sichtlichem Widerwillen nimmt Marco das Training auf und das anfängliche Chaos auf dem Spielfeld scheint seine schlimmsten Ahnungen zu bestätigen. Nach und nach allerdings beginnt ihm die Sache immer mehr Spaß zu machen und es profitiert nicht nur das Team von Marcos, sondern auch er von ihnen und ihren Eigenheiten.

Das Kino war bis auf den letzten Platz belegt. Gemeinsam hatten die Athletinnen und Athleten mit ihren Unified-Partnern und Trainern aus Polsingen, Oettingen, Gunzenhausen, Bruckberg und Neuendettelsau jede Menge Spaß im Kino. Bei geworfenen Körben im Film applaudierten die erfahrenen Basketballer und freuten sich mit den Spielern im Film über ihren Erfolg.

Quelle: Diakoniewerk Neuendettelsau

X