Auftakt für den Feierabendmarkt am 11. April – Neues Veranstaltungskonzept für die Belebung der südlichen Innenstadt

Am 11. April lädt der erste Feierabendmarkt in Ansbach von 16 bis 20 Uhr auf die Promenade/Ecke Maximilianstraße zum Schlemmen, Einkaufen und Verweilen ein. Regionale Produkte, leckere Schmankerl und sogar Exotisches bieten eine wunderbare Gelegenheit für einen „Einkehrschwung“ mit Freunden und Kollegen nach der Arbeit.

„Lernen Sie den neuen Ansbacher Treffpunkt mit Nahversorgungseffekt auf der Promenade kennen“, wirbt Oberbürgermeisterin Carda Seidel für das neue Angebot. Der Feierabendmarkt sei eine aus den Anregungen der Bürgerbeteiligung anlässlich des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts entstandene Idee und diene zum einen als weiteres Angebot zur Nahversorgung und zum anderen als Treffpunkt nach der Arbeit.

Das Konzept verbindet so einen klassischen „Grünen Markt“ mit örtlicher Gastronomie und Angeboten aus dem Ansbacher Einzelhandel. Neben saisonalem Obst und Gemüse, Aufstrichen und Säften wird unter anderem auch selbsterzeugter Honig, Holzspielzeug und -deko aus Eigenherstellung sowie Duftöle, Geschenkartikel und vieles mehr angeboten. Für das leibliche Wohl sorgen lokale Anbieter mit orientalischen, afrikanisch-karibischen oder amerikanisch-jamaikanischen Spezialitäten und Getränken.

Der Feierabendmarkt findet bis Oktober jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat immer von 16 bis ca. 20 Uhr auf der Promenade/Ecke Maximilianstraße statt. Weitere interessierte Anbieter sind willkommen: Telefonnummer 0981 51-526. Alle wichtigen Infos sind auch auf der Internetseite www.ansbach.de unter dem Schlagwort „Feierabendmarkt“ zusammengefasst.

X