Aurach: +++ Schlägerei unter Lkw-Fahrern +++

Zusatz

Auf der Rastanlage Frankenhöhe Nord hatten zwei Lkw-Fahrer der gleichen Firma ihre Sattelzüge abgestellt um ihre Ruhezeit einzubringen.
Nach intensiven Alkoholgenuss, stieg einer der beiden Lkw-Fahrer in den falschen Lkw – sprich in den seines Saufkumpanens, da sich die Fahrzeuge vom Ausssehen her glichen.
Als der eigentliche Fahrer dann in seinen Lkw wollte, war die Fahrertür versperrt. Deswegen ging er über die Beifahrertüre in die Fahrerkabine. Sein dort schlafender Kollege erwachte und dachte, er würde überfallen. Deshalb warf er den „Eindringling“ aus der Fahrerkabine, und schlug auf ihn ein, während dieser auf dem Boden neben dem Sattelzug lag. Dabei trat er auch mehrmals mit dem Fuß gegen den Kopf des am Boden Liegenden. Dieser erlitt lebensbedrohliche Kopfverletzungen.

Quelle: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

Anzeige

X