Einweihung des sanierten Besucher-Balkons

Ansbacher Kammerspiele feiern den Umbau

Am Samstag, 11. November wurde der neu sanierte Besucher-Balkon im großen Saal der Kammerspiele feierlich eingeweiht. Bei Weißwurstfrühstück, musikalischer Untermalung von Bernd Dittl am Akkordeon und Redebeiträgen von Vorstand Wolfang Bartusch sowie der Ansbacher Oberbürgermeisterin Carda Seidel wurde der gelungene Umbau gefeiert. Gekommen waren Freunde und Unterstützer sowie Sponsoren des Vereins, freiwillige Helfer, die am Umbau beteiligten Firmen, sowie Vertreter der Stadt Ansbach und des Stadtrats.

Nach längerer Bauphase im Sommer präsentiert sich nun der Balkon im neuen Glanz und neuen Gewand. Die längst fällige Renovierung bietet nicht nur eine optische Erneuerung und mehr Sicherheit, sondern sorgt auch dafür, dass die Sichtverhältnisse auf die Bühne optimiert wurden. Die Besucherränge (3 Kinostuhlreihen statt wie bisher 2) wurden so ausgelegt, dass auch Kinder die Bühne vollständig einsehen können, und somit geplanten Familien- und Kindervorstellungen nichts mehr im Wege steht.

So eine große Umbaumaßnahme und Investition in die Zukunft des Kulturbetriebes ist natürlich mit großen Kosten verbunden. Großzügige und schnelle Unterstützung erhielt der Verein von der Oberbürgermeisterin und der Sparkasse Ansbach. Insgesamt 10.000 € flossen für die Sanierung an den Kulturverein, jeweils zur Hälfte von Stadt und Sparkasse.

Ebenfalls großzügig zeigte sich der Ansbacher Kulturmäzen Friedrich Hilterhaus. Eine Spende der Friedrich und Getraude Hilterhaus-Stiftung in Höhe von 2.000 € nahm Wolfgang Bartusch an der neu gestalteten Balkon-Bar entgegen. Symbolisch wurde eine Dauerreservierung in Form eines kleinen Messing-Namensschildes nach Berliner Vorbild für Herrn Hilterhaus an der Bar angebracht.

 

X