Endlich schnelles Internet für Ansbacher Ortsteile ab Mitte April

Der Breitbandausbau in den Ansbacher Ortsteilen steht kurz vor der Fertigstellung. Die Telekom, die den Auftrag für den Ausbau im März 2017 erhalten hatte, kündigte an, dass bis Mitte April ein Großteil der im Breitbandprogramm geförderten Anschlüsse ans Netz gehen soll. „Es ist gut, dass auch die Ortsteile jetzt endlich angebunden werden und das Warten auf ein leistungsfähiges Breitband-Internet ein Ende hat“, erklärt Oberbürgermeisterin Carda Seidel und dankt den Bürgerinnen und Bürgern für deren Geduld. Der Ausbau, dessen Fertigstellung vertraglich bis Ende 2017/Anfang 2018 vereinbart war, hatte sich unter anderem wegen der hohen Auslastung der Tiefbauunternehmen durch die bundesweite Infrastrukturmaßnahmen verzögert. Zudem wurden gleichzeitig die erforderlichen Materialien knapp.

Die Telekom beabsichtigt, mit der Inbetriebnahme bereits Bandbreiten bis zu 100 Mbit/s im Download anzubieten und dafür das sog. Vectoring-Verfahren zu nutzen. Mit Inbetriebnahme werden die Haushalte in den Erschließungsgebieten zeitnah informiert.

Einige Bereiche, die mehrheitlich gewerblich geprägt sind, sollen Glasfaseranschlüsse erhalten. Hier wird sich die Fertigstellung bis Mitte des Jahres hinziehen.

X