Feuchtwangen +++ Brand in einem Flüssiggas-Unternehmen

Auf dem Betriebsgelände eines Flüssiggas-Unternehmens in Mögersbronn brach am Samstag, 05.05.2018 kurz nach 5 Uhr aufgrund eines technisches Defektes ein Brand aus.

Auslöseursache war der Brand eines Kompressors. Beim Versuch des Besitzers die noch relativ kleine Flamme zu löschen geriet eine Plane in Brand und das Feuer griff auf eine kleine Dachabdeckung eines Betonbunkers über. Der Schaden wird auf ca. 8000 Euro geschätzt. Eine Gefahr durch am Gelände stehende Gasflaschen wurde von Anfang an durch die Feuerwehr verhindert.
Zur Wasserversorgung wurden vom Weiher bei Kaltenbronn Leitungen zur Brandstelle verlegt. Während des Einsatzes musste die B 25 komplett gesperrt werden.
Im Einsatz waren mehrere Ortsteilwehren, die Feuerwehr Feuchtwangen, Dinkelsbühl, Dürrwangen und Schopfloch. Außerdem waren vom Bayrischen Roten Kreuz die Schnellen Einsatzgruppen Feuchtwangen und Dinkelsbühl im Einsatz.

 

X