Feuchtwangen: +++ Microsoft-Mitarbeiter räumt Konto ab +++

Dienstagabend, 23.04. erstattete eine 30-Jährige Anzeige bei der Polizeiinspektion Feuchtwangen, nachdem ein Unbekannter ihr Konto leer geräumt hatte.
Die Frau war von einem angeblichen Microsoft-Mitarbeiter telefonisch kontaktiert worden, da sich angeblich mehrere Hacker illegal Zugang zu ihrem Laptop verschafft hatten. Seiner Bitte, ihm per Fernzugriff einen Zugang zu ihrem Laptop zu ermöglichen, kam sie nach. Im Weiteren sollte sie, zusammen mit dem Anrufer, mehrere angebliche „Fake-Überweisungen“ von ihrem Bankkonto durchführen, um die Hacker von ihrem Laptop zu entfernen. Mit Entsetzen stellte die Anzeigeerstatterin im Anschluss fest, dass die Überweisungen tatsächlich getätigt worden waren und ihr dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro entstand. Weiterhin waren durch den Unbekannten mittlerweile mehrere Bestellungen bei einem Online-Versandhaus getätigt worden.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

X