Förderverein schreibt Förderpreis 2018 aus

„Herausragende Leistungen von Mitarbeitern würdigen“ – Preisträger erhält 8.000 € zur Weiterentwicklung seines Projekts

„Das Klinikunternehmen ANregiomed nimmt die Herausforderung, sich im Wettbewerb mit anderen Anbietern erfolgreich zu behaupten, mutig und engagiert an“, sagt Hermann Schröter, Vorsitzender des Vereins ‚Freunde und Förderer des Klinikums Ansbach‘. „Die Mitarbeiter unserer Kliniken gestalten die medizinische Versorgung in der Region erfolgreich, fachkompetent und mit Empathie.“ Um diese Leistungen zu würdigen, hat der Förderverein bereits im Jahr 2015 einen Förderpreis ins Leben gerufen.

Der mit 8.000 € dotierte Preis wird jährlich vergeben. Das Preisgeld fließt vollständig in die Weiterentwicklung der prämierten Leistungen. „Teilnehmen kann jeder Mitarbeiter, der eine besondere, herausragende Leistung vorweisen kann“, so Schröter. Eine Jury, zusammengesetzt aus den Vorständen des Fördervereins und dem Vorstand des Klinikums, wählt aus den Bewerbern den Preisträger aus. Dieser wird im Rahmen eines Festaktes im Herbst ausgezeichnet „und sein engagiertes, fachkompetentes Wirken für das Klinikum Ansbach gewürdigt.“

ANregiomed -Vorstand Dr. med. Gerhard M. Sontheimer zeigt sich sehr erfreut von den Aktivitäten des Fördervereins. „Ich freue mich über die großzügige Unterstützung und besonders über den beachtlichen Förderpreis. Ein herzliches Dankeschön dafür an den Förderverein und seinen Vorsitzenden Hermann Schröter für diesen unermüdlichen Einsatz.“

Die Preisverleihung soll „Motivation und Anreiz sein für alle unsere tüchtigen Mitarbeiter“, betont der Fördervereinsvorsitzende. Aber auch die heimische Wirtschaft habe hier die Möglichkeit, ihr soziales und gesellschaftliches Engagement unter Beweis zu stellen.

Quelle: ANregiomed

X