Fränkischer Sommer zeigt sich in Mittelfranken mit Highlights

Musikfestival vom 25. Mai bis 11. August 2019 an den schönsten Orten Mittelfrankens

Zum fünften Mal findet das Musikfestival fränkischer sommer unter der Leitung des Intendanten Dr. Julian Christoph Tölle statt. Veranstalter ist der Bezirk Mittelfranken. Vom 25. Mai bis 11. August 2019 bringt das Musikfestival Künstler an die schönsten Orte Mittelfrankens.

Das Format Fränkischer Sommer ist eine Kooperation zwischen dem Veranstalter Bezirk Mittelfranken, dem Intendanten und den einzelnen Veranstaltungsstätten. Rothenburg ob der Tauber gehört dazu und ist die Spielstätte des Eröffnungskonzertes am 25. Mai 2019 in der Reichsstadthalle. Da diese Veranstaltung zugleich als Staatsempfang dient, sind nur wenige Karten im Vorverkauf. Daraufhin hatte Intendant Dr. Tölle die Idee, die Generalprobe am selbigen Tag um 10 Uhr für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und Karten für den symbolischen Preis von 5 Euro zu verkaufen.

Intendant Fränkischer Sommer Dr. Julian Christoph Tölle

„Da der Veranstalter der Bezirk Mittelfranken ist, ist es uns wichtig, dass viele Leute die Möglichkeit haben, Konzerte zu besuchen. Sei es durch moderate Preise oder mehrmaligen Auftritten von Künstler, die in sehr kleinen Spielstätten auftreten,“ erklärt uns Intendant Dr. Tölle.

Der Fränkische Sommer bespielt bewusst besondere, aber dadurch auch meist kleine Veranstaltungsorte in Mittelfranken. Das macht das besondere Flair des Musikfestivals aus. „Durch das Format sollen musikalische Highlights in die ländlichen Gebiete mit eingebracht werden. So soll auch die Lebensqualität auf dem Land gesteigert und das dortige kulturelle Angebot attraktiver werden,“ fügt Oberbürgermeister Walter Hartl von Rothenburg hinzu.

„Nur aufgrund des ausgesprochen breiten und guten Netzwerks von Intendant Dr. Tölle haben wir die Möglichkeit, diese tollen Künstler während unserem Festival begrüßen zu dürfen,“ betont Bezirkspräsident Armin Kroder. Das klassische Programm mit 25 Konzerten ist sehr vielfältig, und die Künstler teilweise auch bewusst einzelnen Orten aus Mittelfranken zugeordnet. Darunter fallen unter anderem die Sopranistin Marlis Petersen am 26. Juli 2019 in Nürnberg, ein kulinarischer/musikalischer Abend mit den beiden Gambistinnen Hille und Marthe Perl auf der Burg Colmberg am 23. Juni 2019 oder das ARD Preisträgerkonzert: Armida-Quartett & Sebastian Manz in Wolframs-Eschenbach am 27. Juli 2019. Auch aufstrebende Nachwuchskünstler sind mit dabei. Den Abschluss macht das Wandelkonzert auf Schloss Seehaus in Markt Nordheim.

Schnell sein lohnt sich, denn manche Veranstaltungen sind bereits ausverkauft. Tickets können online oder in ausgewählten Vorverkaufsstellen der Spielorte gekauft werden. Das ausführliche Programm ist auf der Homepage einsehbar.

v. l.: Oberbürgermeister Rothenburg Walter Hartl, Bezirkstagspräsident Mittelfranken Armin Kroder, Intendant Fränkischer Sommer Dr. Julian Christoph Tölle und Silke Weiß von Sponsor N-ERGIE

 

X