Fünfzehn Parteien für die Landtagswahl und zwölf Parteien für die Bezirkstagswahl am 14. Oktober 2018 zugelassen

Der Wahlkreisausschuss für den Regierungsbezirk Mittelfranken hat unter Vorsitz von Regierungspräsident Dr. Thomas Bauer in seiner Sitzung am 17. August 2018 fünfzehn Parteien für die Landtagswahl und zwölf Parteien für die Bezirkswahl am 14. Oktober 2018 zugelassen.

Zur Landtagswahl treten folgende Parteien an: –

  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU),
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),
  • FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER),
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE),
  • Freie Demokratische Partei (FDP),
  • DIE LINKE (DIE LINKE),
  • Bayernpartei (BP)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP),
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN),
  • Partei für Franken (DIE FRANKEN),
  • Alternative für Deutschland (AfD),
  • mut,
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI),
  • Partei für Gesundheitsforschung (Gesundheitsforschung) und
  • V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³).

Zur Bezirkswahl treten folgende Parteien an:

  • Christlich-Soziale Union in Bayern e.V. (CSU),
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD),
  • FREIE WÄHLER Bayern (FREIE WÄHLER),
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE),
  • Freie Demokratische Partei (FDP),
  • DIE LINKE (DIE LINKE),
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP),
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN),
  • Partei für Franken (DIE FRANKEN),
  • Alternative für Deutschland (AfD),
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI),
  • V-Partei³ – Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³).

Die Wahlkreisvorschläge der zugelassenen Parteien mit den jeweiligen Kandidaten können auf der Website der Regierung von Mittelfranken https://www.regierung.mittelfranken.bayern.de/ voraussichtlich ab dem 21.08.2018 eingesehen werden.

Quelle: Regierung von Mittelfranken

X