Fundsachenversteigerung auf 12. Januar 2019 verschoben

Die von der Stadt Ansbach regelmäßig veranstaltete Fundsachenversteigerung wird verschoben.

Die Auktion wird von Samstag, 22. September 2018 auf voraussichtlich Samstag, 12. Januar 2019 verlegt. An diesem Termin kommen dann die Fundsachen, die zwischen dem 12. August 2017 und dem 1. Juni 2018 verloren und nicht wieder abgeholt wurden, unter den Hammer.

Begonnen wird um 9.00 Uhr mit der Versteigerung von Fundsachen wie Handys, Uhren, Schmuck, Spielzeug, Kleidung u.v.m., gleich im Anschluss bietet sich die Möglichkeit, günstig ein Fahrrad zu ersteigern.

Der Zuschlag geht an den Meistbietenden gegen Barzahlung. Alle Gegenstände werden ohne Gewährleistung auf deren Beschaffenheit und Vollständigkeit gegen sofortige Bezahlung versteigert. Der Erteilung des Zuschlags geht ein dreimaliger Aufruf des Meistgebots voraus, der Zuschlag verpflichtet zur Abnahme.

Quelle: Stadt Ansbach

X