Gärtnern lernen von den Markgrafen

Am Samstag, den 28. April 2018, startet die Hofgartenführung in eine neue Runde. Bei der Führung „Hofgarten Ansbach – ein barockes Juwel“ begegnen die Besucher der fast 500-jährigen Gartentradition der Ansbacher Markgrafen und können einen Blick hinter die Kulissen der heutigen Gartenpflege werfen.

Der Kräutergarten, benannt nach Leonhart Fuchs, begeistert genauso wie die bunte Vielfalt von Frühjahrs- und Sommerblumen des Parterres und die über 150 Kübelpflanzen. Der Spaziergang führt außerdem entlang der einzigartigen Linden-DoppelAllee und zu der Stelle, an der Kaspar Hauser 1833 Opfer eines Attentats wurde.

Der nächste Termin ist dann am 19. Mai. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Eingang zum Hofgarten an der Promenade/Orangerie. Die Teilnahmegebühr von 6,- Euro (Schüler, Studenten und Schwerbehinderte 4,- Euro, Kinder unter 12 Jahre kostenlos) ist vor Ort an den Hofgartenführer zu entrichten.

Quelle: Stadt Ansbach

X