Gemeindebesuch in Weiltingen

Auch dem Markt Weiltingen hat der Landtagsabgeordnete Manuel Westphal auf seiner Tour durch den Stimmkreis einen Besuch abgestattet. Bürgermeister Christoph Schmidt und einige Gemeinderäte haben dem Abgeordneten die Grundschule sowie die örtliche Metzgerei gezeigt und aktuelle Themen der Gemeinde besprochen.

Zu Beginn stand der Besuch der Grundschule auf dem Programm. Das Gebäude wurde in den 1960er Jahren erbaut und seither regelmäßig saniert. Auch aktuell stehen Sanierungsmaßnahmen an, bei der unter anderem auch eine energetische Verbesserung durch den Einbau neuer Fenster erfolgen soll. Diese Maßnahme soll durch das Kommunalinvestitionsprogramm unterstützt werden, durch das in Bayern die energetische Sanierung insbesondere von Schulen oder Kindergärten in finanzschwachen Kommunen gefördert werden kann. Rund 300.000 Euro hat die Gemeinde beantragt.

„Auch der Kindergarten bei uns profitiert von dieser Förderung. Dank dieser Unterstützung können wir die Gebäude energetisch sanieren und so die Situation vor Ort verbessern“, verdeutlichte Bürgermeister Schmidt.

Im Anschluss besichtigte der Abgeordnete noch den Betrieb der Familie Kirchdörfer. Der Metzgermeister Bernd Kirchdörfer stellte die moderne Metzgerei in Weiltingen vor. Nach dem Umbau des Ladens vor zwei Jahren verfügt die Metzgerei nun über einen modernen Schlachtbetrieb sowie einen großzügigen Verkaufsraum. Auch über aktuelle Anliegen im Metzgereihandwerk wurde gesprochen. „Genau aus diesem Grund ist es mir so wichtig, alle Gemeinden in meinem Stimmkreis zu besuchen und vor Ort präsent zu sein. Nur so erfahre ich direkt von Betroffenen, welche Themen sie gerade beschäftigen. Diese Anliegen kann ich dann in meine Arbeit im Landtag einbringen und versuchen, Lösungen zu finden und Verbesserungen zu erreichen“, betonte der Stimmkreisabgeordnete Manuel Westphal.

Auch beim abschließenden Gespräch im Rathaus wurden verschiedene Themen besprochen, die den Bürgermeister und die Gemeinderäte gerade beschäftigen, zum Beispiel der Bau einer Sporthalle oder die Ansiedlung eines Supermarktes.

Zum Termin begleitete den Abgeordneten die Schülerin des Simon-MariusGymnasiums in Gunzenhausen Viktoria Cichocka aus Röckingen. Die Elftklässlerin hat an der Aktion „Boss für einen Tag“ der Wirtschaftsjunioren Gunzenhausen teilgenommen und den Abgeordneten einen Tag lang über die Schultern geschaut.

„Während meines Besuchs hat sich gezeigt, dass viele gute Projekte hier in Weiltingen angegangen werden. Die erfolgreiche Sanierung des ersten Abschnitts des Schlossgrabens ist sicherlich ein Beweis dafür. Der Freistaat Bayern unterstützt seine Kommunen in vielerlei Hinsicht, dafür werde ich mich auch zukünftig einsetzen“, so Westphal abschließend.

Quelle: Manuel Westphal, MdL

X