Greiselbacch: +++ Drei Glätteunfälle im neuen Straßenabschitt +++

Die erste winterliche Straßenglätte in diesem Winter beschäftigte am Mittwoch, 31.10.2018 mehrere Streifen der Polizei Dinkelsbühl. Alle Unfälle ereigneten sich im gleichen Straßenabschnitt.

Um 05:15 Uhr fuhr ein 40-jähriger Mann aus Möttingen mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 25, von Nördlingen her kommend, in Fahrtrichtung Dinkelsbühl. Auf Höhe Greiselbach auf dem neugebauten Straßenabschnitt kam er infolge plötzlich auftretender Straßenglätte ins Schleudern und prallte linksseitig gegen die dortige Schutzleitplanke. Der Mann blieb unverletzt. An seinem Pkw entstand Sachschaden von knapp 3.000 Euro.

Nur 45 Minuten später (06:00 Uhr) befuhr eine 28-Jährige selbigen Straßenabschnitt auf der B 25, jedoch in Fahrtrichtung Nördlingen. Auch sie geriet infolge der Straßenglätte auf der Bahnüberführung ins Schlingern und prallte schließlich gegen die Leitplanke. An ihrem Fahrzeug entstand Totalschaden in geschätzter Höhe von mehr als 8.000 Euro. Auch die Frau verletzte sich nicht bei dem Unfall.

Und schließlich erneut 45 Minuten nach diesem Verkehrsunfall (06:45 Uhr) krachte es wiederum auf diesem Straßenabschnitt auf der B 25. Diesmal fuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem Kleinwagen älteren Baujahrs, von Dinkelsbühl kommend, in Richtung Nördlingen. Auch er verlor die Kontrolle über seinen Pkw und fuhr gegen die Schutzleitplanke. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von knapp 4.000 Euro. Der Mann konnte unverletzt aus seinem Kfz steigen und die Polizei verständigen.

In allen drei Fällen wurde die Leitplanke beschädigt. Hier werden jeweils ca. 1.000 Euro als Schaden vom Straßenbaulastträger angegeben.

Alle Unfallfahrer hatten ihre Geschwindigkeit nicht den vorgefundenen Straßen- und Wetterverhältnissen angepasst. In zwei Fällen kommt noch hinzu, dass an den Pkws lediglich Sommerreifen angebracht waren.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

X