Heilsbronn: +++ Inspektionsleiter dankt aufmerksamer Autofahrerin +++

Bereits mit Pressebericht vom 15.03.2018 wurde über eine 48-jährige Pkw-Fahrerin aus dem östlichen Landkreis Ansbach,aus Großhaslach (Gde. Petersaurach) berichtet, die Mitte März auf einer Ortsstraße gegen 23.30 Uhr einen nur mit Schlafanzug und Sandalen bekleideten 76-jährigen orientierungslosen Mann antraf. Nachdem sie der Person in ihren Pkw half verständigte sie sofort die Polizei, die den durchgefrorenen Senior letztendlich wieder seinen bereits auf der Suche befindlichen Angehörigen übergeben konnte.
Der Leiter der Polizeiinspektion Heilsbronn, Polizeihauptkommissar Martin Junglas, bedankte sich heute, am Dienstag, 08.05.2018, um 12.30 Uhr, zusammen mit dem damals verantwortlichen Dienstgruppenleiter im Rahmen eines Pressetermins im Besprechungsraum der Dienststelle persönlich bei der aufmerksamen Autofahrerin, die nicht weggeschaut, sondern absolut verantwortungsbewusst gehandelt hat, und überreichte einen Blumenstrauß: „Sie haben in dieser Situation gespürt, dass hier jemand Hilfe benötigt und bewusst hingeschaut und eben nicht weggeschaut. Mit ihrem beherzten und schnellen Handeln haben Sie damit Schlimmeres verhindert“. Frau Fuckerer, bei der sich die betroffene Familie auch schon mit einem Blumengruß und einem kleinen Präsent erkenntlich zeigte, erklärte, dass es für sie eine Selbstverständlichkeit war, hier zu helfen. Sie hofft, dass dieses Beispiel Schule macht und auch andere Personen ermuntert, ähnlich zu reagieren.

Quelle: Polizeiinspektion Heilsbronn

X