Herrieden: +++ Betriebsunfall mit leicht verletzter Person +++

Am Donnerstag, 04.10.2018 gegen 15.45 Uhr, kam es im neuen Industriegebiet zwischen der BAB A 6 Herrieden und Elpersdorf zu einem Betriebsunfall mit einer leicht verletzten Person.
Der Fahrer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine war hier mit einem Kipperanhänger unterwegs.  Vermutlich auf Grund Unachtsamkeit betätigte er den Schalter für die Kippvorrichtung. Auf Grund dessen fuhr die Mulde nach oben und das Gewicht des Ladegutes (ca. 18 t Erde) rutschte nach hinten und ließ die Anhängerdeichsel nach oben schnellen. Hierdurch wurde ebenfalls die Zugmaschine ca. 2 – 3 m in die Höhe anghoben. Anschließend krachte die landwirtschaftliche Zugmaschine wieder zu Boden. Der so von der Zugmaschine gelöste Anhänger blieb mit der Deichsel, welche senkrecht in der Luft ragte, stehen. Der 25-jährige Fahrzeugführer kam mit leichten Kopfverletzungen ins Klinikum Ansbach. An dem Gespann entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

X