Herrieden: +++ Tatverdächtiger zu Praxiseinbrüchen ermittelt +++

Ansbach/Feuchtwangen (797) – Wie mit Meldung 2061 vom 15.12.2017 berichtet, waren in der vorangegangenen Nacht Unbekannte in eine Zahnarztpraxis in Herrieden eingebrochen und hatten Bargeld und Praxiszubehör im Wert von mehreren tausend Euro entwendet. Ein Tatverdächtiger konnte nun ermittelt werden.

Durch die intensive Spurensicherungsarbeit der Ansbacher Kripo konnte jetzt über einen DNA-Treffer ein 65-Jähriger ermittelt werden, der dringend tatverdächtig ist, den Einbruch begangen zu haben. Der Osteuropäer ist derzeit in einer Justizvollzugsanstalt in Hessen inhaftiert. Aufgrund der DNA-Auswertung wird sich der 65-Jährige wohl noch für zahlreiche weitere Praxiseinbrüche im gesamten Bundesgebiet verantworten müssen. Die Ermittlungen dazu laufen noch.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

 

X