Hotel Schwarzer Bock mit Umweltpakt Bayern ausgezeichnet

Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind seit vielen Jahren Teil der Unternehmensphilosophie im Hotel und Restaurant Schwarzer Bock. Für das herausragende Engagement und die erfolgreiche Teilnahme beim Umweltpakt Bayern wurde Geschäftsführer Christian Fuhrmann nun von Bürgermeister Thomas Deffner ausgezeichnet. Er bedankte sich im Namen der Stadt Ansbach für das vorbildliche Engagement.

Das Haus aus dem 15. Jahrhundert wurde von der Betreiberfamilie Fuhrmann sukzessive auf moderne, umweltfreundliche Standards gebracht und erfüllt nun das „100-Punkte-Programm“ des Umweltpakts für Hotellerie und Gastronomie. Großes Augenmerk wird dabei auf die Regionalität der Produkte und Ausstattung gelegt, genauso wie auf E-Mobilität und den schonenden Umgang mit Ressourcen. Ein Blockheizkraftwerk sowie das Solargartendach sorgen für saubere Energie, die unter anderem auch die E-Tankstelle direkt am Haus versorgt und Gästen zur Verfügung steht.

Insgesamt engagieren sich 2370 Unternehmen und Betriebe im Rahmen des Umweltpakts Bayern für umweltbewusstes und nachhaltiges Wirtschaften. Die Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft besteht seit 1995, letztmalig erneuert wurde sie unter dem Titel „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ im Jahr 2015. Ziel der Aktion ist die Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes durch Energieeinsparung sowie durch die Vermeidung von Emissionen und Abfall.

Quelle: Stadt Ansbach

X