Kategorie wählen

Theater

Reisen Sie mit dem Theater Ansbach nach Jerusalem

Else Lasker-Schüler ist eine der bedeutendsten deutschsprachigen Lyrikerinnen überhaupt und zentrale Figur des Expressionismus wie der avantgardistischen Moderne. Ihr phantasievolles wie außergewöhnliches Werk, in dem sie sich selbst als „Prinz von Theben“ ein Denkmal gesetzt hat, ist geprägt von orientalischen Motiven, ihrer eigene Exilerfahrung und ihrem großen Sehnsuchtsort Jerusalem, wohin sie als Jüdin vor den Nazis floh und 1945 starb. Ihrer künstlerischen Arbeit und ihrem abenteuerlichen Leben zwischen schillernder…

Letzte Vorstellung von „Mein Freund Kurt“

Anton und Kurt sind ein äußerst skurilles Gespann: Anton ist ein sterbeunwilliger alter Mann mit allerlei Wehwehchen, Kurt der Tod persönlich, der von seinem enormen Alltagsstress gequält auf einen Burnout zusteuert. Nachdem Anton Kurt noch einen einzigen weiteren Tag unter den Lebenden abgeschwatzt hat, wirft dies jedoch allerlei kosmische Pläne über den Haufen. Unfreiwillig zur Gemeinschaft gezwungen, geraten die beiden von einer absurden Situtation in die nächste. Aus prominenten Beispielen – von der barocken Allegorie…

Fernsehstars aus der „Lindenstraße“ und „In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte“ helfen dem Theater Ansbach

Bekannte Gesichter aus Film und Fernsehen tummeln sich demnächst auf der Bühne des Theater Ansbach: Rebecca Simoneit Berum (Iphigenie Zenker aus "Lindenstraße"), Iris Artajo (Synchronsprecherin von u.a. Selma Hayek, Penelope Cruz und Juliette Binoche), Katharina Palm ("Elementarteilchen", "Der Club der Roten Bänder"), Sandrine Mittelstädt ("Tatort", "Ein Fall für zwei", "Die Rosenheim Cops"), Nicolas Artajo ("Art Attack"), Reinhard Scheunemann ("Tatort", "Polizeiruf 110"), aus dem Ensemble von "In aller Freundschaft -…

Schumann Quartett am 10.01.2019

Seit ihrer frühesten Kindheit spielen die drei im Rheinland großgewordenen Brüder Mark, Erik und Ken Schumann zusammen. Seit 2012 ergänzt die in Tallinn geborene und in Karlsruhe aufgewachsene Liisa Randalu als Bratschistin das Quartett. Das erste Streichquartett c-Moll op. 51 Nr. 1 von Johannes Brahms wird das Konzert eröffnen. Robert Schumann hatte zwar schon 1853 der Musikwelt Streichquartette des jungen Hamburgers angekündigt, doch der Komponist vernichtete diese wie alle anderen Jugendquartette. Insgesamt hat er nach…

Zwei Umschläge wandern bei der Spendenübergabe an das Theater Ansbach

Am heutigen Mittwoch konnte sich das Theater Ansbach über zwei Umschläge freuen. Und natürlich waren diese nicht leer. Gleich zwei großzügige Spenden wurden von der Stiftung Vereinigte Sparkassen Stadt und Landkreis Ansbach an das Theater Ansbach übergeben. "Kultur im Einzelnen, und die Jugendarbeit ganz besonders zu fördern, ist Aufgabe der Stiftung", so Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Ansbach Werner Frieß im Foyer des Theaters. Wichtig dabei sei vor allem eine Regelmäßigkeit, um so den Einrichtung eine gewisse…

Windsbacher Knabenchor – Weihnachten A Cappella

Zu den festen Terminen im Ansbacher Musikleben gehört ein Konzert mit dem Windsbacher Knabenchor. Knabenchor pur gibt es auch in diesem Jahr wieder, wenn die Windsbacher mit a cappella gesungenen Advents- und Weihnachtsliedern Licht in die dunkle Jahreszeit bringen. Am 10. Dezember, um 19:30 Uhr, in der Ansbacher Gumbertuskirche Leiter Martin Lehmann präsentiert mit seinen jungen Sängern Musikstücke vom innigen Choral bis zu jauchzenden Jubelklängen. Alle Schattierungen der Musik wirken nuanciert und lebendig. Im…

Duo Orfée bei der Open Stage am 8. Dezember im Theater

Es wird stimmungsvoll bei der „Open Stage“. Nach dem erfolgreichen Start der neuen Veranstaltungsreihe am Theater Ansbach, bei der das Haus Auftritte im Roten Kabinett an freie Künstler vergibt, im Oktober darf man sich nun am Samstag, den 8.12., um 19.30 Uhr auf einen poetischen Abend mit dem „Duo Orfée“ freuen. Judith und Andreas Kucharski präsentieren selbstkomponierte Stücke mit Gitarre, Geige und Gesang auf Deutsch und Polnisch. Quelle: Theater Ansbach - Kultur am Schloss eG

Umsetzung der Sparmaßnahmen durch den Ansbacher Stadtrat

Dem Theater Ansbach sind durch einen Beschluss des Ansbacher Stadtrats ab dem Jahr 2019 Sparmaßnahmen auferlegt worden. Dies betrifft bereits die laufende Spielzeit 2018/19. Nach eingehender Prüfung konnte die erforderliche Summe von 18.600 € innerhalb des sehr begrenzten Finanzrahmens des Theaters nur durch die komplette Streichung der Uraufführung  DIE FREMDE VON ANSBACH nach dem Roman von Oswald Levett "Verirrt in den Zeiten" und zusätzliche Sparmaßnahmen im Bereich Ausstattung erreicht werden. Intendantin Dr. Susanne…

Athleten stürmten den Kinosaal

Eigens für die Sportlerinnen und Sportler der Diakonie Neuendettelsau zeigten die Ansbacher Schlosslichtspiele den Film „Wir sind Champions“, der auf große Resonanz stieß. Angela Maußer, die Neuendettelsauer Sportbeauftrage der Diakonie Neuendettelsau, hatte den Kinobesuch in Ansbach initiiert. Der von Special Olympics Deutschland beworbene Film „Wir sind Champions“ erzählt von einem spanischen Basketballtrainer, der nach einer Trunkenheitsfahrt vom Gericht zu Sozialstunden verdonnert wurde und ein Team, bestehend aus…

Augen auf – „Der Sandmann“ kommt

Wenn man an den Sandmann denkt, fühlt man sich gleich in seine Kindheit zurückversetzt. Die kleine, niedliche Gestalt und das Kinderlied, das man wahrscheinlich noch auswendig kann, kommen einem sofort in den Sinn. Mit diesen Erinnerungen hat das Theaterstück „Der Sandmann“, das am Samstag seine Premiere im Ansbacher Theater hatte, so rein gar nichts gemeinsam. Eigentlich ist genau das Gegenteil der Fall. Denn das Stück, dass die Dramatikerin Friederike Köpf nach E.T.A. Hoffmanns Schauererzählung „Der Sandmann“…
X