Online Nachrichten-Magazin für Ansbach und Landkreis
Kategorie wählen

Theater

Er ist wieder da!

Ende 1952. Bei Nacht und Nebel lässt Josef Stalin den jüdischen Schauspieler Itsik Sager direkt nach der Vorstellung noch im Kostüm des König Lear aus dem Theater abholen und in seine Datscha bringen. Zunächst ist unklar, warum. Doch langsam entspinnt sich in den nächtlichen Gesprächen der beiden gealterten Männer eine unwirkliche und verstörende Atmosphäre. Zwischen Metaphern und Szenen aus „König Lear“, Shakespeares großem Stück über einen von Macht und Selbstherrlichkeit verblendeten Monarchen, treten nach und nach die…

Kartenverlosung zu „Ich will meine Seele tauchen“ im Theater Ansbach

Am Samstag, dem 6.1. 2018, besteht um 19.30 Uhr die letzte Chance Hartmut Scheyhing am Theater Ansbach in "Ich will meine Seele tauchen" als Heinrich Heine erleben zu können. Im Roten Kabinett erzählt der Schauspieler mit Briefen, Gedichten und autobiographischen Texten das Leben des berühmten Dichters nach. Untermalt wird der Abend mit Musikstücken von Franz Schubert sowie von Scheyhing selbst komponierten Liedern. Zusammen mit dem Theater Ansbach verlosen wir für Samstag, den 6. Januar 2018, 19:30 Uhr 3 x 2 Karten.…

Stadtverwaltung bietet großzügige Unterstützung für das Theater Kopfüber

Die Stadt Ansbach leistet im kulturellen Bereich hohe freiwillige Zuschüsse, um so die zahlreiche Kulturschaffenden, Vereine und Gruppen zu unterstützen, die für ein außergewöhnliches und breitgefächertes Angebot sorgen. Dieses vorbildliche und wünschenswerte Engagement wird jährlich von der Verwaltung mit einem siebenstelligen Zuschuss unterstützt. Circa 2,8 Millionen Euro an freiwilligen Leistungen für Kultur, Sport und Soziales sind allein im Haushalt 2018 eingestellt. Unterstützt wird auch das Theater Kopfüber mit…

1. Dezember: Meet & Greet mit der Intendantin

Das Theater Ansbach hat nach der Ankündigung der Genossenschaftsversammlung am 20.11. zahlreiche Anfragen von Bürgern erhalten, die den Bericht der Intendantin hören wollten. Da die Versammlung jedoch nur von Mitgliedern der Genossenschaft besucht werden konnte, lädt das Theater am Freitag, dem 1.12., um 18 Uhr sein Publikum nun zu einem Meet & Greet mit Intendantin Dr. Susanne Schulz im Theaterfoyer ein. Sie wird sowohl über Ihre Arbeit und Pläne für das Haus berichten, als auch die Fragen der Zuschauer beantworten.…

Ein Rettungsring hilft: Kopfüber das Wasser bis zum Hals

https://youtu.be/3B-KnM8VchU Jetzt haben sich aus Solidarität einige Künstlerfreunde von Claudia zusammengetan, um ihre Shows zugunsten des Theater Kopfüber zu spielen. Denn – wie Ihr sicher mitbekommen habt – kämpft das Theater Kopfüber um das Überleben und die Zukunft der Spielstätte in Ansbach, da das Haus verkauft werden soll. Zahlreiche Acts aus den unterschiedlichsten Sparten werden angeboten. Dabei können Firmen, Organisationen und Privatpersonen die musikalischen, theatralischen oder künstlerischen Darbietungen…

Ab 1. Dezember kehrt Heinrich Heine zurück ins Theater Ansbach

Träumer, Spötter, Skeptiker, Zweifler – Heinrich Heine. Ein bewegtes Leben führte den großen Dichter von seiner Heimatstadt Düsseldorf über Göttingen nach Berlin und weiter ins Exil nach Paris in die „Matratzengruft“. Fixpunkt und Orientierung im Auf und Ab seines Daseins waren die Frauen. Sie prägten ihn, brachten ihn zum Schwärmen, wurden in seinen Gedichten verewigt und sind in allen Phasen seines Lebens präsent. Von der Mutter bis hin zu seiner letzten platonischen Liebe spiegeln sie auf ihre Weise Heinrich Heines…

Kultur am Schloss: HilterHaus der Volksbildung – großzügige Spende an das Theater Ansbach

Regelmäßig, zweimal im Jahr, überreicht der Ansbacher Kulturmäzen Friedrich Hilterhaus dem Theater Ansbach jeweils stolze 5.000 Euro, die diesmal ausdrücklich dem Weihnachtsmärchen des Theaters zugutekommen sollen. In Gegenwart von u. a. Aufsichtsratvorsitzenden Herbert Matijas und Vorstandsvorsitzenden Heribert Schmidt sowie Rainer Stache nahm Intendantin Dr. Susanne Schulz den Scheck – in Gartenhandschuhen - entgegen. Denn passend zur Jahreszeit war der Scheck in einem Korb mit Laub versteckt. Musikalisch umrahmt…

Kopfzerbrechen über Kopfüber: Was wird aus dem Theater?

Claudia Kucharski, Mitgründerin und Leiterin des Kindertheaters Kopfüber in der Schalkhäuser Straße 100, ist mit den Nerven fast am Ende. Das Leben für die Bühne und von der Bühne ist ohnehin kein leichtes; jetzt allerdings wird es noch schwieriger, denn das Gebäude, in dem ihr Theater zu Hause ist, soll nun verkauft werden. Auch wenn Theater mehr bedeutet als die Immobilie, in der selbiges aufgeführt wird - ohne ein dazugehöriges Haus ist es vielleicht schon bald - ein bitterer Reim: aus! Ideen, wie es weitergehen soll,…

Kartenverlosung für „All das Schöne“ – am Theater Ansbach

Wie man trotz großer Schicksalsschläge den Lebensmut nicht verliert, ist das zentrale Thema in ALL DAS SCHÖNE, der neuen Produktion des Theater Ansbach. Nachdem seine Mutter versucht hat, sich das Leben zu nehmen, beginnt ein kleiner Junge damit, eine Liste aller Dinge zusammen zu stellen, die das Leben lebenswert machen. Er beginnt zu notieren: Eiscreme, Wasserschlachten, Sachen mit Streifen... Mit zunehmenden Alter des Erzählers verändern sich auch die Punkte auf seiner Liste. Der Klang von Vinylschallplatten kommt…
X