Mittermeiers Rest-aurant!
Beste Reste essen – satte zwei Stunden lang

Taste not waste in Rothenburg... ab 14. Februar 2019

+++ DAS GEWINNSPIEL FINDET IHR AM ENDE DIESES BEITRAGS +++

Am 14. Februar startet das einmalige Pop-Up Restaurant „restlos glücklich“ in der Blauen Sau/Villa Mittermeier in Rothenburg.  Vier Wochen lang heißt es dann Taste not waste! Christian Mittermeier, Kochurgestein – macht uns dann die Themen Nachhaltigkeit und Resteverwertung so richtig schmackhaft.

In bester Gesellschaft statt Wegwerfgesellschaft

Die Idee entstand durch das Problem – unsere verschwenderische Konsumgesellschaft.

Gleichstellung und Gleichberechtigung – darauf legen wir wert. Und alle sollen die gleichen Chancen und Rechte haben, egal ob Weiblein oder Männlein, oder irgendwo dazwischen, ob groß oder klein, dick oder dünn und und und. Ist doch klar; aber bitte schön bei unseren Lebensmitteln ist aber Schluss, da verstehen wir keinen Spaß. Wehe, eine Gurke ist zu krumm gewachsen und passt so nicht wirklich ganz exakt in den dafür vorgesehenen Transportbehälter. Dann hört sie auf unsere Toleranz. Für Karotten beispielsweise, die aufgrund eines harten Bodens ihre sonst so perfekte Wuchsrichtung ändern, war es das dann. Aussortiert wird so etwas, denn unser an DIN-Normen gewöhntes mitessendes Auge will so etwas nicht.

Nicht die Lebensmittel sind verdorben – wir sind es!

Schätzungsweise werden 30 % bis 50 % aller produzierten Lebensmittel vernichtet, ohne dass es hierfür einen triftigen Grund gäbe. Auch das Thema Mindesthaltbarkeitsdatum (FCK MHD) und dessen strikte Einhaltung sind teilweise fragwürdig.

Wer jetzt kopfschüttelnd urteilt, möge kurz selbst mit sich „ins Gericht“ gehen: Mit einer Selbstverständlichkeit marschieren wir beispielsweise eine halbe Stunde vor Geschäftsschluss in die Bäckerei und verlangen, weil uns eben einfällt, dass das jetzt genau das Richtige wäre, ein Baguette. Statt des langen Weißbrots dann ein langes Gesicht, wenn das Objekt der Begierde nämlich schon ausverkauft ist. Wir sind es eben gewöhnt, jederzeit aus dem Vollen schöpfen und uns aus prall gefüllten Regalen bedienen zu können.

Jetzt aber Schluss mit der Moralpredigt und dem erhobenen Zeigefinger. Wir wollen leckeres Essen und den verantwortungsvollen Umgang mit seinen Zutaten.

Lebensmittelmeier 😉

Christian Mittermeier (Villa Mittermeier) ist nicht nur ein genialer Koch, sondern eben auch Metzger. Einem Tier in die Augen zu sehen, während man es tötet, lehrt das Bewusstsein und den Respekt. Willkürlicher, gedankenloser Konsum darf nicht sein, und muss es auch nicht:

Verbraucher kommt von Verbrauchen

Mittermeier will deshalb zusammen mit dem Brothaus und Edeka Bächner „restlos glücklich“ machen. Mit Taste not waste wollen sie gemeinsam den Verbraucher für das Thema Nachhaltigkeit sensibilisieren.

Verwenden statt Verschwenden

Damit wir selbst und vor allem auch künftige Generationen das Erbe der Kochkunst und das Wissen um die Grundlagen unserer Ernährung weitertragen können, ist es notwendig, sich elementare Gedanken zu Lebensmitteln, ihrer Erzeugung und ihrer Verwendung zu machen.

(Christian Mittermeier, Koch im eigenen Restaurant Villa Mittermeier/Blaue Sau)

Test taste not waste

Wie gut es schmeckt, wenn es dabei auch dem Gewissen gut geht, durften wir schon einmal vorab testen – bei der Auftaktveranstaltung im Rahmen eines HighFoodality-Supperclubs… 
Am letzten Wochenende haben wir in Rothenburg einen entspannten und gut gelaunten Christian Mittermeier getroffen und wurden von einem tollen Team bewirtet. Wir (Carla Gögelein und Karin Obermillacher sagen DANKE!)

Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt

…und das fällt auch nicht schwer.

Vom 14. Februar bis 10. März wird die „Blaue Sau“ in Rothenburg ob der Tauber zum Pop-Up Restaurant – Restlos glücklich.

Welt verbESSERN

Christian Mittermeier verarbeitet Lebensmittel, die andere wegwerfen oder einer minderwertigen Verarbeitung zuführen würden. Und: Er zeigt Wege auf, wie sich aus solchen Lebensmitteln hochwertige Speisen zubereiten lassen. Mittermeier will Wegweiser und Begleiter zu einer Entwicklung sein, mit der die Welt ein Stück besser wird.

Der Tisch als LebensMittelPunkt

Zum Genießen in mehreren Gängen werden Lebensmittel verarbeitet, die andere wegwerfen oder einer minderwertigen Verarbeitung zugeführt werden würden. Während einer Dauer von ca. 2 Stunden bekommt Ihr eine hervorragende Küche, überraschende Kompositionen und mutige und überzeugende Ideen rund um das Thema des achtsamen Umgangs mit Lebensmitteln.

Rare – aber well-done

Also: Über den eigenen Tellerrand schauen, den Geschmacks-Horizont erweitern und Tickets kaufen, dann Tag und Uhrzeit telefonisch reservieren und hungrig zur Mahlzeit einfinden… Wir garantieren ganz neue Eindrücke! Wer Klassiker wie Schnitzel und Pommes erwartet, ist hier falsch; wer bereit ist, sich auf ein kulinarisches Experiment einzulassen, wird begeistert sein.

So, das war nun ein hoffentlich angenehmer Vorgeschmack, der Euren Appetit angeregt hat.

Weiter unten lassen wir unseren Worten noch (bewegte) Bilder und Taten (die Verlosung) folgen.

Lasst es Euch schmecken!

v. l.: Karin Obermillacher, Carla Gögelein und die blaue Sau als Vorortvorkoster

 


Die Eckdaten – Wer reserviert, bekommt serviert!

Zeitraum: 14.02.2019 bis 10.03.2019

Zeiten: Dienstag bis Samstag zwischen 12.00 Uhr und 22.00 Uhr

Ort: Blaue Sau in Rothenburg ob der Tauber, Vorm Würzburger Tor, 91541 Rothenburg

Ticketpreis:: 25 Euro im Vorverkauf | 29 Euro Vorort
(Preis versteht sich inkl. aller Speisen und exkl. der Getränke)

Tickets: Bei Villa Mittermeier oder bei allen Standorten von Brothaus-Filialen

Reservierung des Termins: Per Telefon 09861 – 94 54 0 oder per Mail

Alle weiteren Infos gibt es hier auf der Homepage von TasteNotWaste

 


„KOSTEN, LOS!“ – DAS GEWINNSPIEL

Und jetzt verlosen wir einfach 1x 2 Tickets für Taste the waste während des Aktionszeitraums in der Blauen Sau in Rothenburg.

Und so könnt Ihr mitmachen und gewinnen: Macht ein Foto von Eurem nächsten leergegessenen Teller und kommentiert die Begleitperson Eurer Wahl.

Wir drücken die Daumen!

Hier geht’s zur Ansbacher Facebook-Seite

Hier geht’s zur Ansbacher Landkreis Facebook-Seite

Aus Allen, die bis zum 3. Februar 2019 um 21:00 Uhr an der Verlosung teilnehmen, ziehen wir den Gewinner, der dann im Posting von uns benachrichtigt wird. Bitte schick uns dann eine kurze Nachricht über den Seitenchat. Wir melden uns dann bei Euch und sagen Euch, wie es weiter geht.

Die Teilnahme an dem Gewinnspiel und deren Durchführung richten sich nach folgenden Bestimmungen.

Veranstalter des Gewinnspiels

Veranstalter des Gewinnspiels ist Text In The City, Martin-Luther-Platz 8, 91522 Ansbach.

Ausgelobter Gewinn

Zu gewinnen gibt es 1x 2 Freikarten für Taste not waste (Terminreservierung hat im Falle des Gewinns selbst zu erfolgen; kein Anspruch auf bestimmtes Zeitfenster).

Sämtliche mit dem Gewinn einhergehenden Betriebs-, Neben- und Folgekosten trägt der Gewinner. Insbesondere sind mit der Wahrnehmung des Gewinns entstehende Reise- und/oder Übernachtungskosten vom Gewinner selbst zu tragen.

Teilnahme

Teilnahmeberechtigt an dem Gewinnspiel sind nur volljährige Personen, d. h. Personen, die zum Zeitpunkt der Teilnahme das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben, und die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland haben. Start Gewinnspiel: 25. Januar 2019, 00:00 Uhr MEZ Ende Gewinnspiel: 3. Februar 2019, 21:00 Uhr MEZ. Die Teilnahme am Gewinnspiel setzt die Mitgliedschaft auf Facebook und das Fansein von „Ansbacher” bzw. „Ansbacher Landkreis“ voraus.

Hier geht’s zur Ansbacher Facebook-Seite

Hier geht’s zur Ansbacher Landkreis Facebook-Seite

Ausschluss von der Teilnahme

Von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen sind Mitarbeiter von Text In The City und mit Text In The City verbundenen Unternehmen sowie alle an der Durchführung des Gewinnspiels beteiligten Dritten sowie ihre Mitarbeiter und deren Angehörigen. Im Falle eines Verstoßes gegen diese Teilnahmebedingungen kann Text In The City den Teilnehmer von der Teilnahme am Gewinnspiel ausschließen. Ausgeschlossen werden auch Personen, die sich unerlaubter Hilfsmittel bedienen oder sich anderweitig einen Vorteil durch Manipulation verschaffen oder zu verschaffen suchen. Text In The City behält sich in einem solchen Fall die nachträgliche Aberkennung und Rückforderung der Gewinne vor.

Durchführung und Abwicklung

Die Gewinner werden durch eine Zufallsziehung am Ende der Auslobung ermittelt und über das FB-Profil benachrichtigt. Text In The City ist zur Übermittlung der Daten des Gewinners an etwaige Kooperationspartner berechtigt, um eine Durchführung/Abwicklung des Gewinns zu ermöglichen. Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar. Verstreicht eine von Text In The City festgesetzte Frist zur Inanspruchnahme bzw. Abholung des Gewinns fruchtlos, entfällt der Gewinnanspruch. Es besteht kein Anspruch auf ersatzweise Barauszahlung bei Sach- oder sonstigen Gewinnen oder auf nachträgliche Änderung der Gewinne. Der im Rahmen des Gewinnspiels präsentierte Gegenstand ist nicht zwingend mit dem gewonnen Gegenstand identisch. Text In The City ist bei Sach- oder sonstigen Gewinnen jederzeit berechtigt, einen gleichwertigen Gewinn mittlerer Art und Güte ersatzweise zu liefern.

Vorbehalt der Beendigung des Gewinnspiels

Text In The City behält sich vor, dass Gewinnspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigungen und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Text In The City ist hierzu insbesondere berechtigt, wenn die ordnungsgemäße Durchführung des Gewinnspiels aus technischen oder rechtlichen Gründen nicht gewährleistet werden kann.

Haftung

Text In The City wird mit der Aushändigung des Gewinns von allen Verpflichtungen frei, sofern sich nicht aus diesen Regelungen schon ein früherer Zeitpunkt ergibt. Text In The City übernimmt die Haftung für Rechts- und/oder Sachmängel gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nur dann, wenn ihr Fehler an den Gewinnen arglistig verschweigt. Für den Fall, dass der Gewinn aus Gründen nicht übergegeben/wahrgenommen werden kann, die der Gewinner zu vertreten hat, entfällt der Gewinnanspruch. Text In The City haftet nicht für im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung etwa entstehende Personen-, Sach- und/oder Vermögensschäden, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder grob fahrlässig (bei Personenschäden vorsätzlich oder fahrlässig) von gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Text In The City verursacht.

Sonstiges

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar. Sollten einzelne Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Regelungen hiervon unberührt. Diese Teilnahmebedingungen können jederzeit von Text In The City ohne gesonderte Benachrichtigung geändert werden. Diese Promotion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, gestützt oder organisiert. Der Empfänger der vom Einsender bereitgestellten Informationen ist nicht Facebook, sondern Text In The City. Die Haftung von Facebook im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel ist ausgeschlossen. Text In The City verwendet innerhalb Ihres Internetauftritts sogenannte Social Plugins („Plugins”) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird („Facebook”). Die Plugins sind mit einem Facebook Logo oder dem Zusatz „Facebook Social Plugin” gekennzeichnet. Wenn Sie eine Webseite von Text In The City aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden.Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite des Internetauftritts von Text In The City aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den “Gefällt mir” Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook. Wenn Sie nicht möchten, dass Facebook über den Internetauftritt von Text In The City Daten über Sie sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch einer Website von Text In The City bei Facebook ausloggen.

X