Online Nachrichten-Magazin für Ansbach und Landkreis

Neuendettelsau: Neue Kindertagesstätte Froschlach eingeweiht

Ein Platz zum Wohlfühlen für Kinder und Mitarbeitende

Zu einer offenen und toleranten Gesellschaft soll die neue Integrative Kindertagesstätte Froschlach beitragen, die nun offiziell eröffnet wurde. Mit der zusätzlichen Kita reagieren die Gemeinde und die Diakonie Neuendettelsau auf den steigenden Bedarf an Betreuungsplätzen.

Die Kindertagesstätte bietet 24 Krippenplätze in zwei Gruppen und eine Kindergartengruppe mit 25 Plätzen. Das Gebäude hat etwa zwei Millionen Euro gekostet und umfasst eine Nutzfläche 660 Quadratmeter. Bei weiter wachsendem Bedarf kann die Kita auf die doppelte Kapazität erweitert werden. Die Einweihungsfeier eröffneten die Kinder mit einem Lied, bevor Bürgermeister Gerhard Korn die Gäste begrüßte. Petra Hinkl, Bereichsleiterin Dienste für Kinder, leitete als Moderatorin über zur eigentlichen Einweihungshandlung, die der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Neuendettelsau, Rektor Dr. Mathias Hartmann, gemeinsam mit Georg Jakobsche (pastoraler Dienst der Diakonie-Kindertagesstätten) vornahm. „Es ist ein helles, freundliches neues Gebäude geworden, in dem sich Kinder und Mitarbeitende wohlfühlen können“, sagte Hartmann.

Anschließend übergab Architekt Christian Scheuerpflug die Schlüssel der Einrichtung symbolisch in Form eines Gebäckstücks an die Leiterin Berit Werner. Stellvertretender Landrat Stefan Horndasch, Ortspfarrer Dr. Stefan Gehrig und die stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende Maddalena Pulia steuerten Grußworte bei. Nach dem offiziellen Teil hatten die Besucher Gelegenheit, die Räumlichkeiten zu besichtigen.

Schon 2015 hatte sich abgezeichnet, dass die vorhandenen Betreuungsangebote in Neuendettelsau nicht ausreichen werden. Zunächst war nur eine zusätzliche Krippengruppe geplant, doch dies erwies sich bald als ungenügend, so dass im September 2016 zunächst an zwei Vorläuferstandorten der Betrieb aufgenommen wurde. Der Neubau konnte durch schnelle Entscheidungen im Gemeinderat und die gute Zusammenarbeit von Planern, Behörden und Handwerkern innerhalb von nur zwölf Monaten fertiggestellt werden.

Die Bezeichnung „Kindertagesstätte Froschlach“ ist übrigens nur vorläufig. Ein Name, der noch besser zum Gebäude und den Menschen darin passt, wird noch gesucht.

Quelle: Diakonie Neuendettelsau

X