Rothenburg: +++ Tätliche Auseinandersetzung in Wohnheim +++

In einem Wohnhaus in Rothenburg gab es am Mittwoch, 13.02.19, gegen 23.45 Uhr, einen Streit zwischen den Bewohnern.
Ein 38-jähriger Mann wollte ins Zimmer einer 64-jährigen Mitbewohnerin. Diese wollte ihn nicht einlassen und bekam Unterstützung durch einen weiteren Mitbewohner(60 J.). Es kam zu einem Gerangel bei dem der Mitbewohner dem Eindringling einen Glaskrug auf den Hinterkopf schlug. Der 38-jährige zog sich danach stark blutend in sein Zimmer zurück und wollte sich durch die herbeigerufenen Sanitäter nicht behandeln lassen. Da er seine Türe versperrt hatte, mussten die eingesetzten Beamten diese gewaltsam öffnen. Im Zimmer stellten sie fest, dass der Verletzte aus einem Fenster ca. 5 Meter in die Tiefe, in einen Hof gesprungen war. Den Hof wiederum umgab eine ca. 2,5 Meter hohe Mauer. Da der Zugang zum Hof versperrt war, konnte der Verletzte nur über eine Leiter geborgen werden. Nach kurzer ambulanter Behandlung wurde er ins KH Rothenburg verbracht. Gegen die Beteiligten wird jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch ermittelt.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

X