Schön real-isiert: Wiedereröffnung des real im Brücken-Center Ansbach

Ein Spaziergang durch den hellen und Streedfood-ähnlichen Supermarktriesen

Am gestrigen Mittwoch begrüßte uns Jochen Rapp, Geschäftsleiter der real Filiale Ansbach im Brücken-Center. Im Eingangsbereich hörten wir und vor allem sahen wir sofort die vielen Neuerungen im real Markt Ansbach.

Streetfoodmarkt-ähnlich präsentiert sich der offene und jetzt viel freundlichere Eingangsbereich von real. Schon hier gibt es großes Angebot an unterschiedlichen Speisen. Dazu gehören Leckeres vom Grill, ein Sushi Stand und ein Bäcker. Kombiniert wird dies mit frischen Getränken und Köstlichkeiten wie frisch gepresstem Saft und Smoothies. An diese Ständen wurde vor allem an das „schnelle Verweilen mit Essen“ gedacht. Und so zahlt man hier direkt an eigenen Kassen und muss nicht mehr durch den ganzen Supermarkt bis an die Kasse laufen. Auch ein sehr eleganter und gemütlicher Loungebereich lädt ein, das frisch erworbene Essen hier zu genießen, ganz nach dem Motto „Happily HANDMADE Everyday“.

     

 

 

 

 

 

 

Auch der eigentliche real Supermarkt wirkt innen sehr viel offener und heller. Und die einzelnen „kleinen“ Läden, die sich bislang im Außenbereich des Markts getummelt haben, findet man nun teilweise integriert im 1. Stock. Eine schöne Idee und auch wirklich toll umgesetzt. Zu diesen gehören „Ortelo“, ein Laden für die v. a. weibliche Kundschaft, „City Nail“ und gleich daneben ein Barbier „UNCLE’S Barbershop“. Also ein neugieriger Blick lohnt sich auf jeden Fall!

 

 

 

X