Sonntag, 6. Mai: Museumskirchweih in Oberampfracher Tradition

Betzentanz mit Weckerklingeln

Am Sonntag, 6. Mai 2018 ist Museumskirchweih im Fränkischen Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken in Bad Windsheim. Dieser Termin geht auf eine Tradition in Oberampfrach (Lkr. Ansbach) zurück, dem Herkunftsort des Gasthauses „Zur Krone“ am Museumseingang. Am ersten Sonntag im Mai wurde hier traditionell Kirchweih gefeiert und Höhepunkt war dabei der „Betzentanz“, bei dem ein geschmücktes Schaf gewonnen werden konnte.

FFM Museumskerwa Kerwabaum. Foto: Fränkisches Freilandmuseum

Während die Paare um den Kerwabaum tanzen, wird ein Wecker aufgezogen und an den Baum genagelt. Das Tanzpaar, das sich beim Klingeln des Weckers in einem markierten Kreissektor befindet, bekommt das Schaf vom Museumsschäfer feierlich überreicht. Zum Tanz haben sich bereits 20 Tanzpaare aus verschiedenen Volkstanzgruppen der Region angemeldet. Spontane Volkstänzer sind ebenfalls herzlich willkommen.

Nach dem festlichen Einzug mit dem Museums-Pferdegespann um 13.30 Uhr krempeln die „Kerwaboum“ des Vereins Frohsinn die Ärmel hoch und stellen den Kerwabaum vor dem Wirtshaus am Freilandmuseum auf. Unterstützt werde sie dabei von den Landjugendgruppen aus Emskirchen und Külsheim / Erkenbrechthofen, dem Techniktrupp der Karnevalsgesellschaft Windshemia sowie Museumsmitarbeitern. Neben reiner Muskelkraft ist dabei auch die richtige Hebeltechnik gefragt. Ab 15.30 Uhr wird zur Blasmusik der Burgberheimer Musikanten der „Betz ausgetanzt“.

Der Eintritt in den Biergarten zur Museumskirchweih ist frei, zum Besuch des Historischen Jahrmarkts (5. bis 13. Mai 2018) wird der Museumseintritt fällig (7 €, ermäßigt 6 €, Familien 17 €, Kinder unter 6 Jahre sind frei).

Quelle: Fränkisches Freilandmuseum

X