„Special Kids“ auf Schwimmkurs

Fortbildung vermittelte Sicherheit und Spaß im Schwimmunterricht für Menschen mit Behinderung

Gefördert von der Sky Stiftung, der Franziska von Almsick Stiftung und Special Olympics Deutschland organisierte das Sportteam der Diakonie Neuendettelsau einen Schwimmlehrgang. Ziel des Projektes ist, Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung im Rahmen des Schwimmunterrichts Sicherheit und Spaß im Wasser zu vermitteln.

Zu der zweitägigen Veranstaltung in Neuendettelsau reisten Teilnehmer aus ganz Bayern an. Dabei waren Lehrer aus Förder- und Grundschulen, sowie Interessierte aus allen Bereichen des Schwimmsports. Organisiert von Angela Maußer, bayrischen Special Olympics Koordinatorin Schwimmen, fanden die Teilnehmer in Neuendettelsau optimale Bedingungen vor.

Das von Special Olympics Deutschland entwickelte Abzeichensystem, aber auch spielerische Möglichkeiten im Schwimmunterricht wurden den Teilnehmern für ihre Praxisstunden an die Hand gegeben. Zwei Tag lang wurde intensiv in Theorie und Praxis gearbeitet. Dabei gingen die Referenten Sabine Jördens (Special Olympics Deutschland) und Christian Balaun (Stützpunkttrainer des Behinderten- und RehabilitationsSportverbands Bayern) besonders auf die Lerninhalte zur Wassergewöhnung und Wassergewandtheit ein. Sabine Jördens freute sich über die rege Mitarbeit der Teilnehmer und wünscht sich für das Projekt noch viele interessierte Teilnehmer.

Quelle: Diakoniewerk Neuendettelsau

X