Anzeige

Stadt Ansbach nimmt Schenkung an

Eine wertvolle Elfenbein- und Majolikasammlung mit rund 50 Exponaten möchte ein privater Sammler der Stadt   Ansbach schenken. Sein Wunsch ist es, dass seine Sammlung dauerhaft in seiner Heimatstadt Ansbach an einem passenden Ausstellungsort der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Der Stadtrat stimmte nun dem großzügigen Angebot der Schenkung zu, unter der Voraussetzung, dass keine Schenkungssteuer anfällt. Dafür ist eine schriftliche Bestätigung des zuständigen Finanzamts in Lohr am Main notwendig; diese Expertise ist kostenpflichtig und wird einige Wochen in Anspruch nehmen.

Nicht abschließend geklärt wurde in der nichtöffentlichen Stadtratssitzung, wo die Sammlung in Zukunft gezeigt werden soll. Die Ratsmitglieder waren sich aber einig, dass mehrere Örtlichkeiten für eine angemessene Präsentation der Exponate geprüft werden sollen.

X