Steinsfeld: +++ S 2419: Querende Wildschweinrotte – mehrere Verletzte +++

Mehrere leicht verletzte Fahrzeuginsassen sowie rund 7.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Ausflugs einer Wildschweinfamilie am Donnerstagabend, 01.02.18, auf der Staatsstraße 2419 zwischen Rothenburg und Steinsfeld. Wegen der die Fahrbahn querenden Rotte konnten gegen 20.20 Uhr zwei Autos einer Kolonne zunächst noch rechtzeitig anhalten. Ein diesen nachfolgender 21-jähriger Autofahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Wenige Augenblicke später prallte nach ein weiteres Auto, das von einem 18-Jährigen gesteuert wurde, in die bereits verunfallten Fahrzeuge. Letztlich wurden vom Rettungsdienst sechs Fahrzeuginsassen zur Untersuchung bzw. ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Steinsfeld unterstützte die polizeilichen Maßnahmen und sorgte für die Fahrbahnreinigung. Während der 90-minütigen Sperrung der Staatsstraße konnte der Verkehr über Wirtschaftswege umgeleitet werden.

Quelle: Polizeiinspektion Rothenburg

X