Verwaltungsrat der Bezirkskliniken kündigt Vorstand Helmut Nawratil

Ansbach. Der Verwaltungsrat der Bezirkskliniken Mittelfranken unter Vorsitz von Bezirkstagspräsident Richard Bartsch hat heute in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen, das Anstellungsverhältnis mit Herrn Helmut Nawratil außerordentlich und fristlos zu kündigen. Ebenso wurde Herr Nawratil aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung als Vorstand der Bezirkskliniken Mittelfranken abberufen. Der Verwaltungsratsvorsitzende wurde ermächtigt, alle damit im Zusammenhang stehenden notwendigen Handlungen vorzunehmen. Die Beendigung steht im Zusammenhang mit Erkenntnissen aus der Sonderprüfung der Bezirkskliniken, die der Verwaltungsrat im Mai dieses Jahres beauftragt hatte. Die Ergebnisse wurden am 17. September im Verwaltungsrat und im mittelfränkischen Bezirkstag vorgestellt. In einer Verwaltungsratssitzung am 25. September wurde nach intensiven Beratungen beschlossen, das Dienstverhältnis mit Herrn Nawratil schnellstmöglich zu beenden. Nach einer vorab notwendigen schriftlichen Anhörung zu den Vorwürfen, folgte heute nunmehr der endgültige Beschluss zur Kündigung des Dienstverhältnisses. Nawratil war seit Mai 2013 Vorstand des Kommunalunternehmens Bezirkskliniken Mittelfranken mit Sitz in Ansbach. Die Bezirkskliniken Mittelfranken werden bis auf weiteres von den Stellvertretern des Vorstandes Dr. Matthias Keilen und Kai Schadow geleitet.

Dr. Matthias Keilen ist bei den Bezirkskliniken Leiter Zentrales Medizinmanagement und Kai Schadow, Leiter des Zentralen Klinikmanagements. Mit rund 1700 Betten und Plätzen sowie 18.000 stationären und 35.000 ambulanten Patientinnen und Patienten sind die Bezirkskliniken Mittelfranken eines der größten Klinikunternehmen der Region.

Quelle: Pressemeldung Bezirk Mittelfranken

X