Weidenbach: +++ Streit in Dönerbude +++

Wechselseitige Körperverletzungen

Am Mittwoch, 05. Dezember, gegen 23:40 Uhr kam es in der Triesdorfer Straße in einer Dönerbude zu einem Streit zwischen einem 22-Jährigen und einer 19-Jährigen. Im Rahmen der verbalen Auseinandersetzung bedrohte der 22-Jährige zunächst die 19-Jährige. Die 19-Jährige beleidigte den 22-Jährigen. Im weiteren Verlauf mischte sich ein 40-Jähriger ein und es kam zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen dem 22-Jährigen und dem 40-Jährigen. Durch die Schlägerei erlitt der 22-Jährige Prellungen, der 40-Jährige trug eine Beule am Kopf davon.
Im Rahmen der Auseinandersetzung zerbrach ein Teller, an dem sich der 22-Jährige nach ersten Erkenntnissen eine Fingerkuppe abgeschnitten hatte. Diese Wunde musste zunächst im Klinikum Ansbach behandelt werden. Der 22-Jährige konnte nach ambulanter Behandlung entlassen werden, aufgrund seines aggressiven Gebarens musste er in Gewahrsam genommen werden. Hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizeibeamten aufs Übelste.
Der genaue Hergang des Streits ist gegenwärtig Gegenstand der laufenden polizeilichen Ermittlungen. Die Beteiligten vor Ort waren alle mehr oder weniger stark alkoholisiert. Bei dem 40-Jährigen ergab ein Alkotest einen Wert von über 1,2 Promille. Von dem 22-Jährigen liegt kein Alkotest vor. Aus dem Gewahrsam der Polizei heraus musste der 22-Jährige dann einige Stunden später ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen werden, weil er sich eigengefährlich gebärdete.

Quelle: Polizeiinspektion Ansbach

Anzeige

X