Wilburgstetten: +++ Zwei Motorradfahrer schwer verletzt +++

Zwei schwerverletzte Motorradfahrer waren die Folge eines Verkehrsunfalls bei Wilburgstetten. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Am Donnerstag, 31.05.2018 fuhr ein 73-jähriger Tourist gegen 13:00 Uhr mit seinem Kleinwagen auf der Staatsstraße von Wilburgstetten in Richtung Weiltingen. Aufgrund der Baustelle auf der B25 hatte der ortsunkundige Mann versucht, eine Ausweichroute in Richtung München zu finden. An der Abzweigung nach Wolfsbühl bremste der Fahrer des Pkw heftig und ohne für die nachfolgenden Fahrer erkennbaren Grund ab. Vermutlich, weil er kurzfristig scharf nach rechts abbiegen wollte. Aufgrund der scharfen Bremsung mussten die nachfolgenden Kradfahrer ebenfalls stark abbremsen. Einer der beiden Motorradfahrer fuhr auf das Heck des vorausfahrenden Kleinwagens auf. Der zweite Motorradfahrer stürzte aufgrund des Ausweichmanövers. Hierbei zogen sich die beiden Kradfahrer schwere Verletzungen zu. Einer der Beiden musste mit dem Rettungshubschrauber ins Ostalbklinikum nach Aalen geflogen werden. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 10.000 Euro. Die Strecke musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme von der Feuerwehr Wilburgstetten komplett gesperrt werden. Vom ortsunkundigen Pkw-Fahrer wurde nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft ein Geldbetrag im mittleren dreistelligen Bereich für die zu erwartende Geldstrafe einbehalten.

Quelle: Polizeiinspektion Dinkelsbühl

X