Zehn Jahre „Engel in Blau“ am Klinikum

Seit bereits 10 Jahren gibt es sie – Die „Engel in Blau“. 15 Frauen und ein Mann packen an, sie helfen Patienten beim Ausfüllen von Formularen, erklären, wie Fernsehgeräte und Telefon zu bedienen sind, und unterstützen die Krankenschwestern und -pfleger, wo sie nur können. Manchmal lesen sie auch einfach „nur“ vor oder hören zu.

Landrat Dr. Jürgen Ludwig, Hermann Schröter, Vorsitzender der Fördervereins „Freunde und Förderer des Klinikums Ansbach“ sowie Hans-Peter Mattausch, der Direktor Akademie ANregiomed, dankten den ehrenamtlichen Helfern während einer kleinen Jubiläumsfeier am 13. September 2018 für ihr Engagement.

Hermann Schröter würdigte in seiner Ansprache das Wirken der Helfer: „Unsere Patienten sind bei Ihnen in den besten Händen. Sie gehen offen auf die Menschen zu und reichen Ihnen die Hände. Sie sind eine wahre Bereicherung.“

Helfende Hände gibt es nie genug: Wer sich für die Arbeit als „Engel in Blau“ interessiert und selbst auch einer werden möchte, kann sich bei Petra Feuchter per Mail unter petra.feuchter@klinikum-ansbach.de melden.

Petra Fechter koordiniert die „Engel in Blau“, und so ist täglich ein Engel als gute Seele im Ansbacher Klinikum im Dienst.

X