Bechhofen: +++ Trunkenheit im Verkehr und Vergehen nach dem Waffengesetz +++

Durch einen Verkehrsteilnehmer wurde am Samstag, 09.02.19 um 17.25 Uhr, mitgeteilt, dass auf der S 2221 zwischen Großenried und Fröschau ein Pkw im Straßengraben steht und der Fahrer im Fahrzeug sitzt. Durch die eingesetzte Streife wurde vor Ort festgestellt, dass der 49-jährige Pkw-Fahrer von der S 2221 rückwärts in einen Feldweg einfahren wollte. Er verfehlte jedoch die Einfahrt und landete rückwärts im Straßengraben. Trotz mehrfacher Versuche konnte er nicht mehr selber aus dem Graben herausfahren. Weiter wurde bei dem Mann eine deutliche Alkoholisierung festgestellt. Einen angebotenen Alco-Test verweigerte er jedoch. Daraufhin wurde er zur Durchführung der Blutentnahme zur Polizeidienststelle nach Feuchtwangen verbracht. Vorher wurde bei einer Nachschau im Pkw ein verbotenes Butterfly-Messer in der Mittelkonsole des Pkw aufgefunden. Dies bedeutet ein Verstoß nach dem Waffengesetz. Das Messer wurde sichergestellt. Der Mann verweigerte schließlich hartnäckig die Durchführung der Blutentnahme. Daher konnte die Blutentnahme durch den hinzugezogenen Arzt erst durchgeführt werden, nachdem der Mann  durch Anwendung unmittelbaren Zwangs am Boden fixiert worden war. Weiter wurde der ausländische Führerschein des Mannes sichergestellt.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

X