Feuchtwangen: +++ Verkehrsunfälle +++

Dombühl:  Am Freitag, 19.04. gegen 12:00 Uhr beabsichtigte ein 32-Jähriger gerade in der Höfener Straße mit seinem Pkw aus einem Grundstück rückwärts in die Fahrbahn einzufahren. Dort näherte sich gerade ein 53-Jähriger mit seinem Fahrrad, der auf der leicht abschüssigen Straße ortseinwärts fuhr. Der Radfahrer erschrak, als er den rückwärtsfahrenden Pkw bemerkte, da er befürchtete, dessen Fahrer hätte ihn nicht bemerkt. Er überbremste deshalb sein Fahrzeug, woraufhin er sich überschlug und zu Boden stürzte. Dem Pkw-Fahrer konnte aus polizeilicher Sicht bislang kein Fehlverhalten vorgeworfen werden. Der Radfahrer wurde anschließend durch den Rettungsdienst mit leichten Verletzungen in ein Klinikum gebracht.

Unterampfrach: Um 14.30 Uhr ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person im Schnelldorfer Ortsteil Unterampfrach. Ein 30-Jähriger befuhr mit seinem Pkw die Sommerkellerstraße und beabsichtigte die Kornschrannenstraße geradeaus zu überqueren. Dabei missachtete er die Vorfahrt des von links auf der Kornschrannenstraße kommenden Pkw eines 51-Jährigen, woraufhin die beiden Fahrzeuge kollidierten. Bei dem Zusammenstoß kam es zu einem Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Dabei wurde auch der Unfallverursacher leicht verletzt.

Mosbach: Eine weitere Person wurde gegen 18.50 Uhr bei Mosbach bei einem Sturz von einem Fahrrad verletzt. Ein 8-jähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad eine Gefällstrecke zwischen Feuchtwangen und dem Ortsteil Mosbach, als er aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Dabei wurde er leicht verletzt und im Anschluss durch den Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Behandlung in eine Klinik gebracht. Sachschaden entstand nicht.

Dombühl: Ein 42-Jähriger hatte gegen 18:00 Uhr seinen Pkw in der St-Veit-Straße geparkt. Dabei hatte der Mann beim Verlassen seines Fahrzeugs dieses offensichtlich nicht gegen unbeabsichtigtes Wegrollen gesichert. Nachdem er versäumt hatte, die Handbremse anzuziehen, löste sich offensichtlich auch noch der eingelegte Gang und der Pkw rollte rückwärts auf einen weiteren geparkten Pkw auf. An beiden Fahrzeug entstand dabei Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Quelle: Polizeiinspektion Feuchtwangen

X