Herrieden: +++ Schwertransport abgestellt +++

Wegen technischer Mängel und unzureichender Ladungssicherung

Am Donnerstag, 16.05.19, gegen 08:30 Uhr wurde durch den Schwerverkehrskontrolltrupp der VPI Ansbach ein aus der Türkei stammender Schwertransport von der BAB 6 kommend auf dem Autohof Herrieden kontrolliert.
Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer der deutschen Sprache nicht mächtig ist (Verstoß Auflagenbescheid). Weiter war an der Zugmaschine an der Vorderachse rechts die Bremsscheibe völlig durchgerissen und am Auflieger war der Luftbalg geplatzt und undicht. Die Ladung – ein 10 t schwerer Eisenbahnwagon war nur mit 4 Spanngurten gesichert (nötig wären ca. 10 Gurte gewesen).
Die Weiterfahrt wurde dem Fahrer bis zur Reparatur der Mängel, der Ladungssicherung und des Zustieg eines deutschsprachigen Beifahrers untersagt. Der Unternehmer muss mit einem Bußgeld i.H.v. ca. 2.500 Euro rechnen.

 
die gerissene Bremsscheibe                               geplatzter Luftbalg

Quelle und Fotos: Verkehrspolizeiinspektion Ansbach

X